Eisenach - die Wartburgstadt in Fakten und Zahlen

Eisenach hat 41.567 Einwohner und ein Stadtgebiet, das 103,85 Quadratkilometer umfasst. Darin sind die neun Ortsteile (Stedtfeld, Neuenhof-Hörschel, Wartha-Göringen, Stregda, Madelungen, Neukirchen, Berteroda, Hötzelsroda und Stockhausen einbezogen. 

Das Gründungsjahr der Stadt geht mit der sagenumwobenen Gründung der Wartburg 1067 einher. 1150 gab es die erste bekannte Münzprägung in Eisenach.  Werra, Hörsel und Nesse fließen durch die Stadt.

 

Weitere statistische Angaben:
37,52 Quadratkilomenter Waldflächen; 45,39 Quadratkilometer landwirtschaftliche Nutzflächen; 7,44 Quadratkilometer bebaute Flächen; 6,10 Quadratkilometer Verkehrsflächen und 1,12 Quadratkilometer Gewerbe- und Industrieflächen. Höhe über Normalnull: 215 Meter (Markt) bis 410 Meter (Wartburg).

J.S. Bach - Eisenachs berühmtester Sohn, hier geboren 1685.

Wahrzeichen der Stadt ist das UNESCO-Welterbe Wartburg. Eisenach ist außerdem die Geburtsstadt von Johann Sebastian Bach, Lutherstadt und die Stadt des Automobilbaus.

In Eisenach-Hörschel beginnt der Rennsteig-Wanderweg und in der Stadt spielt die beliebte ARD-Fernsehserie "Familie Dr. Kleist". Sehenswert ist das ausgedehnte Villenviertel aus der Gründerzeit. Immer drei Wochen vor Ostern zieht es Tausende Schaulustige zu Deutschlands größtem Frühlingsfest nach Eisenach, dem Sommergewinn.

Alle zwei Jahren finden in Eisenach die Telemann-Tage statt. Und sportlich ist die Stadt mit ihrer Handball Herrenmannschaft ThSV Eisenach in der 2. Bundesliga vertreten.

Die Wartburgstadt besticht durch ihre zentrale Lage in der Mitte Deutschlands und Europas und nimmt Aufgaben eines Mittelzentrums mit Teilfunktionen eines Oberzentrum wahr. Als Industriestandort und traditionelle Automobilstadt verfügt sie über industrielle und gewerbliche Schwerpunktbranchen in den Bereichen Fahrzeugbau / Fahrzeugelektrik / Elektrotechnik.  

 

Bedeutende Persönlichkeiten, die in Eisenach lebten und wirkten: Heilige Elisabeth, Johann Sebastian Bach und die Bach-Familie, Martin LutherGeorg Philipp TelemannFritz Reuter.

 

Partnerstädte : Marburg (Hessen) seit 1988, Sedan (Frankreich) seit 1991, Waverly/Iowa (USA) seit 1992, Skanderborg (Dänemark) seit 1993, Mogilev (Weißrußland) seit 1996, Sárospatak (Ungarn) seit 2008.

 

Weitere Informationen - unter anderem zur Wirtschaft, zum Tourismus, zu Schulen und der Stadtverwaltung - finden Sie in den verschiedenen Rubriken unseres Internetauftrittes.

Leitbild für Eisenach

Der Stadtrat hat 2009 das "Leitbild für Eisenach" beschlossen. Es wurde unter aktiver Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger erarbeitet. Das Leitbild soll ebenso wie der auch vom Stadtrat beschlossene Slogan „Eisenach – die Wartburgstadt“, der Stadt Eisenach helfen, sich regional, national und international wirkungsvoll und einprägsam darzustellen. Es soll Anreize für den Tourismus, für die Wirtschaftsförderung, für die Stadtentwicklung und für das Stadtmarketing setzen.
Stadtrat und Verwaltung sollen sich an diesem Leitbild orientieren, wenn es um die weitere Entwicklung Eisenachs geht. Gleichzeitig sind auch alle Vereine, Verbände, Organisationen und Einrichtungen in Eisenach aufgefordert, sich am Leitbild der Stadt zu orientieren.

Den vollständigen Leitbild-Text gibt es hier zum Herunterladen.

 

Statistische Angaben zur Stadt

Alle Daten des Thüringer Landesamtes für Statistik zur Stadt Eisenach finden Sie hier. Dort enthalten sind auch Angaben zur Bevölkerung und zur Erwerbstätigkeit sowie viele andere Informationen.

 

 

Eisenach auf Facebook