Georgenkirche

 

Am Markt

99817 Eisenach


Internetseite der Georgenkirche

 

 

 

Anfahrtsskizze/Lageplan

 

 

Die Georgenkirche, Haupt-, Stadt- und Pfarrkirche St.Georgen wurde um 1180 erbaut.

 

1221 ließ sich hier Landgraf Ludwig IV. mit der ungarischen Königstochter Elisabeth trauen - die Landgräfin, die später zur Heiligen Elisabeth wurde.

1498 - 1501 sang Martin Luther hier.

 

Luther predigte auch mehrfach in der Georgenkirche - so am 2. Mai 1521, zwei Tage bevor er zum Schein festgenommen und auf die Wartburg gebracht wurde, wo er das Neue Testament ins Deutsche übersetzte. 

 

Am 23. März 1685 wurde Johann Sebastian Bach in der Georgenkirche getauft.

 

Zwischen 1898 und 1902 erhielt die Stadtkirche ihre heutige äußere Gestalt mit einem hohen Turm.

 

 

zu Sehenswürdigkeiten zu Stadtrundgang

 

 

 

Reformationsstadt Europas

Stadtverwaltung

+49 (0) 3691 - 670 800

E-Mail an die Stadt

Eisenach auf Facebook