Das Eisenacher Stadtwappen

Wappen und Fahne der Stadt Eisenach

1913 stellte man fest, "daß der Gemeindevorstand über ein ästhetisches Wappen überhaupt nicht verfügt." (Eisenacher Zeitung 24.11.1913)

Wohl gab es verschiedene historische Siegel, aber diese waren widersprüchlich.

Man beauftragte Prof. Hildebrand/Berlin, "ein einwandfreies, der Geschichte, den alten Vorbildern und den Anforderungen der heraldischen Zeit entsprechendes Stadtwappen neu" herzustellen (ebd.)

 

Hildebrand entwickelte ein Wappen auf der Grundlage des ersten bekannten Stadtsiegels vom Ende des 13. Jahrhunderts. Das Wappen hatte folgendes Aussehen: "In blau die Gestalt des St. Georg in silberner Kettenrüstung und silbernem Mantel, die Rechte gestützt auf einen gefähnelten Speer mit silberner Spitze und silbernem Fahnenblatt, belegt mit einem roten Balkenkreuz, die Linke einen goldenen Palmzweig haltend, gestützt auf einen silbernen dreieckigen Schild, belegt mit einem roten Tatzenkreuz. Die Schildfigur ist rechts begleitet von einem schwebenden silbernen Tatzenkreuzchen."

 

Längere Zeit stritten sich Lokalhistoriker darüber, ob der hier abgebildete Schutzpatron der Stadt Eisenach der heilige Georg oder der heilige Moritz sei. Heute geht man davon aus, daß die Wappenfigur der heilige Georg ist.

Im Eisenacher Wappen erscheint der heilige Georg nicht wie üblich als Drachentöter, sondern als Sieger.

Mit dem 1. August 1927 trat ein Ortsgesetz in Kraft, welches in § 2 sagt: "Das Wappen besteht aus einem Schild, in welchem sich die Figur des St. Georg befindet, wie aus der dem Ortsgesetz beigefügten Zeichnung ersichtlich ist."

Das Wappen ist bis heute gültig.

 

Obwohl die Thüringer Landgrafen in der Nähe des Dorfes ISENACHE, von dem die Stadt den Namen bekam, Eisenach begründeten, ist das Wappen nicht Zeichen der feudalherrlichen Macht, sondern allgemeinreligiöses Symbol, das als solches auch alle späteren Stadtherren respektiert haben. Bei der mittelalterlichen Integration von bürgerlichen Freiheiten und Religion kann man es in seiner Entstehungszeit (in seiner Form als Siegel) auch durchaus als eigenständiges Symbol des um 1250 außer in Rechtsangelegenheiten selbstständigen Rates betrachten.

 

Die Flagge der Stadt Eisenach besteht aus den Farben Blau/Weiß/Blau mit einem roten Kreuz im weißen Teil über die gesamte Länge der Flagge.

Eisenach auf Facebook