Neuenhof-Hörschel

Neuenhof - ebenso wie der Rennsteig 1330 zum ersten Mal urkundlich erwähnt - ist ein ehemaliges Ritterdorf. Als Sitz der Herren von Reckrodt, Riedesel und Rotenhan hat es eine wechselvolle Geschichte hinter sich.

 

Der Ort Hörschel ist - idyllisch gelegen zwischen den Berghängen des Hörschel- und des Tummelsberges - an der Mündung der Hörsel in die Werra angesiedelt.

 

Der Rennsteig, weitbekannte 168,3 km lange Höhenweg des Thüringer Waldes, nimmt hier seinen Anfang.

 

Sehenswert ist auch der Neuenhofer Park.

 

 Neuenhof und seine Geschichte


Aktueller Gemeindebote

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des Gemeindeboten.

 


Ortsteilrat Neuenhof-Hörschel

Der Ortsteilrat von Neuenhof-Hörschel ist am 20. November 2014 gewählt worden. (aktuelle Sitzungstermine)

Mitglieder des Ortsteilrates: Heiko Häring, Gerd Kapahnke, Karsten Krey, Bernd Leischner, Martin Seifert, Marco Weghenkel


Region der westlichen Ortsteile Neuenhof-Hörschel und Wartha-Göringen – anerkannte Förderschwerpunkte der Dorferneuerung und Dorfentwicklung

Im Januar 2017 wurde der Antrag zur Förderung der Erstellung eines Gemeindlichen Entwicklungskonzeptes (GEK) für die westlichen Ortsteile Neunhof-Hörschel und Wartha-Göringen beim Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung (ALF) in Meiningen gestellt. Nach Bewilligung der Förderung wurde von September 2017 bis Mai 2018 das Gemeindliche Entwicklungskonzept gemeinsam mit dem Planungsbüro IPU GmbH, der Stadtverwaltung und dem eigens gegründeten Dorferneuerungsbeirat erarbeitet.


Am 30. Mai 2018 hat die Stadtverwaltung das Gemeindliche Entwicklungskonzept (GEK) für die Region der westlichen Ortsteile beim ALF Meiningen eingereicht und einen Antrag zur Anerkennung als Förderschwerpunkt gestellt.
Nach Prüfung der eingereichten Unterlagen durch das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) und dem ALF erfolgte die Anerkennung von Neuenhof-Hörschel und Wartha-Göringen als Förderschwerpunkt am 24. Oktober 2018.
Ab 2019 können somit kommunale (zu 65%) und private (zu 35%) Vorhaben gefördert werden. Eine entsprechende Antragstellung kann jährlich bis zum 15.01. des laufenden Jahres erfolgen.
Im Folgenden können Sie sich das GEK für die Region der westlichen Ortsteile Neunhof-Hörschel und Wartha-Göringen ansehen. Für weitere Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Stadtverwaltung im Amt für Stadtentwicklung, Abteilung Stadtplanung  gerne zur Verfügung (Mail, Tel. 03691/ 670-516).


Weiterhin finden die Bürger von Neuenhof-Hörschel und Wartha-Göringen hier das Formular für die Antragstellung zur Förderung privater Maßnahmen sowie eine Liste der notwendigen einzureichenden Unterlagen.


Für die privaten Baumaßnahmen im Förderschwerpunkt Neuenhof-Hörschel und Wartha-Göringen steht für die Planung und Abwicklung der Fördervorhaben eine Architektin kostenfrei zur Verfügung. Sie berät hinsichtlich der geplanten Bauvorhaben, gibt Hinweise zu baugestalterischen und fördertechnischen Aspekten und steht von Antragstellung bis zum Verwendungsnachweis unterstützend zur Seite.

 

Kontaktdaten der beratenden Architektin: Frau Colleen Michler, Telefon: 036458/ 30706, Mail.


 

Gemeindliches Entwicklungskonzept für die Ortsteile Neuenhof-Hörschel und Wartha-Göringen

Urkunde zur Anerkennung

Presseartikel des TMIL zur Anerkennung

Antragsformular für private Vorhaben

Hinweise zu den notwendigen Unterlagen zur privaten Antragstellung

Orientierungshilfe – Gestaltungskriterien Dorferneuerung

Kontakt & Sprechzeiten

Google Maps Amt für Bildung
Ortsteilbürgermeisterin
Gisela Büchner
Mühlstraße 13
99817 Eisenach-Neuenhof-Hörschel
auf Google Maps anzeigen


Google Maps Volkshochschule Eisenach
Telefon:
036928 / 90500
E-Mail


Neuenhof, Schulplan 2
donnerstags 18-19.30 Uhr
(ungerade Woche)

Hörschel, Mühlstraße 13
donnerstags 18-19.30 Uhr
(gerade Woche)
#Google Analytics Eisenach