1. Internationaler Eisenacher Kompositionspreis

Johann Sebastian Bach wurde 1685 in Eisenach/Deutschland geboren. Die Stadt Eisenach hat in diesem Jahr erstmals den Internationalen Eisenacher Kompositionspreis für Orchester ausgeschrieben.

 

Gewonnen hat den Preis Acácio Piedade aus Brasilien, der derzeit in Weimar an der Hochschule für Musik Franz Liszt eine Gastprofessur innehat.  23 Einsendungen aus 12 Ländern waren im Rennen. „Divertimento für Kontrasubjekte“ lautet der Titel seines Werkes, mit dem er eine fünfköpfige, international besetzte Jury unter Vorsitz der Dresdner Komponistin Annette Schlünz überzeugte.   

Der Preis war mit 2.000 Euro dotiert und wurde von arcona Hotels & Resorts/ Steigenberger Hotel Thüringer Hof Eisenach gestiftet.

 

Das Preisträgerwerk wird am 16. August 2019 von den Musikern der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach unter der Leitung von Alexej Kornienko in einem Preisträgerkonzert zum „Sinfonischen Wochenende“ in der Eisenacher Wandelhalle uraufgeführt. Zwei weitere Aufführungen sollen nach Möglichkeit und Absprache in den Konzertreihen des Orchesters im Landestheater Eisenach sowie im Kulturhaus Gotha in der Spielzeit 2019/2020 oder 2020/2021 stattfinden. Acácio Piedade räumt der Thüringen Philharmonie Gotha- Eisenach die Rechte zur Aufführung des Preisträgerwerkes ein.

 

Die neue Komposition weißt einen Bezug zum Schaffen von Johann Sebastian Bach auf. Als Inspirationsgrundlage dafür diente der Grafikzyklus „Hommage à Jean Sebastian Bach“ von Victor Vasarely, welcher im Bachhaus Eisenach gesammelt wird.

 

Zum Preisträger:

Acácio Piedade  wurde 1961 in Itapeva, Brasilien, geboren. Er studierte Komposition und Dirigieren an der Universität von Campinas, wo er in 1985 diplomiert wurde. Sein HauptfachKomposition studierte er bei Almeida Prado, Damiano Cozzella, Hans Joachin Koellreutter, unter anderem. Seit 1998 ist er Dozent für Komposition und Analyse an der Staatlichen Universität von Santa Catarina in Florianópolis, Brasilien (UDESC). Nach seiner Promotion (2004), arbeitete er an der Universität Paris Sorbonne als Postdoktorand. Sein aktuelles Projekt führte ihn nach Weimar an die Hochschule für Musik Franz Liszt, wo er im Rahmen einer Gastprofessur die Verbindungen zwischen Komposition und kultureller Grundlage erforscht. Sein Werk umfasst derzeit zirka 100 Kompositionen, viele von denen in Konzerten und Festivals in Südamerika und Europa aufgeführt wurden. Seit 2018 ist er Mitglied der Deutsche Komponisten Verband.

 

Die Ausschreibungskriterien waren

  • Mindestalter des Komponisten zum Zeitpunkt der Einsendung: 20 Jahre
  • Dauer des neuen Werks: bis zu 15 Minuten
  • Erlaubte Besetzung: 2.2.2.2.-4.2.3.0.-Pauke-Percussion (Max 3 Spieler)(große Trommel, kleine Trommel, 2 Buckelgongs, Röhrenglocken, Ocean Drum, usw.)
  • Streicherbesetzung: 10-8-6-5-3

 

1st International Eisenach Composition Prize

Johann Sebastian Bach was born in 1685 in Eisenach, Germany.

 

The Eisenach Cultural Office is initiating in 2019 the 1st International Eisenach Composition Prize for Orchestra.The prize is 2,000 Euro. The winning recipient will be determined by an independent jury (July 2nd). Their decision can't be appealed and excludes any legal recourse.

 

The expectation is that the winning composition will be premiered by the Thüringia Philharmonic Gotha-Eisenach during the winner's concert "Symphonic Weekend" on 16.8.2019. Two additional performances are in the planning stage for seasons 2019/2020 or 2020/2021. The performances of the winning composition would be included in the orchestra concert series at the Landestheater Eisenach and Kulturhaus Gotha. The prizewinner grants the Thueringia Philharmonic Gotha-Eisenach the rights to perform the new piece.

 

The new composition should reflect a connection to the work of Johann Sebastian Bach. The inspiration for this is the graphic cycle "Hommage à Jean Sebastian Bach" by Victor Vasarely, which is in the collection at Bachhaus Eisenach.

 

criteria laid down were

  • Minimum age of the composer at the time of submission: 20 years. 
  • Duration of the new work: up to 15 minutes.
  • Permitted Instrumentation: 2.2.2.2.-4.2.3.0.-Timpani-Percussion (Max 3 Musicians)(Bass Drum, Snare Drum, 2 Humpback Gongs, Tubular Bells, Ocean Drum, etc.).
  • Strings: 10-8-6-5-3.

 

Announcement of the winner: 07.07.2019.

 

Kindly supported by arcona Hotels & Resorts/ Steigenberger Hotel Thüringer Hof Eisenach.

#Google Analytics Eisenach