Kinderkulturnacht

Programm zur 14. Kinder-Kulturnacht: „Mit Johann Sebastian seine liebe Stadt entdecken …“

Die KinderKulturNacht lockt jedes Jahr Groß und Klein nach Eisenach und steht fest im Terminkalender vieler Familien. In diesem Jahr wird sich die Stadt am Samstag, 23. Juni, in eine bunte Erlebniswelt verwandeln. In der Zeit von 18 bis 23 Uhr steht die 14. KinderKulturNacht unter dem Motto „Mit Johann Sebastian seine liebe Stadt entdecken…“, denn der berühmte Musiker Johann Sebastian Bach wurde vor 333 Jahren in Eisenach geboren. Deshalb wird es am 23. Juni auch besonders musikalisch zugehen. Beispielsweise wird an Bachs Taufstein in der Georgenkirche ein extra für die „KiKuNa“ gedichtetes Lied gesungen.

Große und kleine Besucher sind herzlich eingeladen, an vielen Mitmachstationen, Ständen, Führungen und anderem mehr teilzunehmen. Die vielen fleißigen Helfer und Sponsoren rund um Kinderbürgermeisterin Annette Backhaus haben auch in diesem Jahr ein großartiges Programm vorbereitet. Ingo Wachtmeister, Kulturdezernent der Stadt Eisenach, stellte das umfangreiche Programm heute (12. Juni) gemeinsam mit Annette Backhaus vor.

 

Rahmenprogramm auf dem Marktplatz

 

Los geht es um 18 Uhr mit der feierlichen Eröffnung auf dem Marktplatz – mit Oberbürgermeisterin Katja Wolf. Das Stadtoberhaupt lädt außerdem später am Abend alle kleinen Besucher ganz herzlich in ihr Dienstzimmer im Rathaus ein. 

 

Auf die KinderKulturNacht wird die Sambaband „Escola Popular“ musikalisch einstimmen. Außerdem lassen die Schülerinnen und Schüler der Blockflötenklasse der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ mit „Viel Wind“ ihre Blockflöten erklingen. Ab 18:20 Uhr zeigen die Kinder der Ev. Grundschule „Katharina von Bora“ eine Tanz-Akrobatik und anschließend sorgen die Kinder des Seebacher CC für fröhliche Stimmung. Um 19 Uhr sind dann Kaosclown Conrad Wawra und Andy Schulze auf der Bühne. Zu erleben sind außerdem der Tanzverein Eisenach, das Kinderballett des Landestheaters und der Fanfarenzug der Wartburgstadt. Ab 22.30 Uhr lassen drei Chöre unter der Leitung von Natalia Alencova die KiKuNa erklingen.

 

Bis 23 Uhr öffnen zahlreiche Eisenacher Einrichtungen ihre Türen und bieten Programm speziell für Kinder. In der ganzen Stadt gibt es Staunenswertes, Programm zum Mitmachen und am Ende ein prächtiges Abschlussfeuerwerk (ab 22:50 Uhr auf dem Marktplatz).

 

Einige neue Programmpunkte zur KinderKulturNacht

 

Bach-Musik-Töne – auf dem Marktplatz

Die schönsten Töne kommen aus der Natur und die Vielfalt der Musik der Vögel hat auch sicher Bach inspiriert und begeistert. Kinder können mit der Kunststation Oepfershausen Vögel basteln und farbig gestalten.

 

Lasst die Kirche rocken... – in der Katholischen Kirche „Elisabethkirche“, Sophienstraße

Die Jugendband „The Minstruments“ spielt am 23. Juni ab 19 Uhr Musik von christlichem Pop bis zu rockigen Rhythmen, die alle kennen.

 

„SprachEcke“ – Logopädische Sprachpraxis, Karlstraße 1 (über Joy Women)

Hier können sich die Kinder schminken und anschließend mit der Wildkatze fotografieren lassen; den selbstgestalteten Holz-Rahmen darf jeder dann mit nach Hause nehmen.

 

Musik und Tanz – auf dem Alten Friedhof

Schöne Melodien gespielt mit Akkordeon, Flöte und Geige – und schon bewegen sich die Füße wie von selbst und tanzen über die Wiese.

 

Bach für Kinder - in der Predigerkirche und im Martin-Luther-Gymnasium

Das Thüringer Museum fand eine Tüte mit aufgedruckten Noten aus dem 18. Jahrhundert, die zum Einpacken in der Apotheke verwendet wurde. Das Museum wird diese Tüte erstmalig öffentlich zur KinderKulturNacht ausstellen und die Kinder können solche Tüten selber herstellen, mit Kräutern füllen und siegeln.

 

Das gesamte Programm im Überblick                           Das Programmheft zum Nachlesen

 

 

 

Wettbewerb zur 14. KinderKulturNacht: Sarah malte die schönste Wildkatze

Den Logo-Malwettbewerb zur KinderKulturNacht hat in diesem Jahr Sarah gewonnen. Die fast 12-Jährige malte nach Meinung einer sechsköpfigen Jury die schönste Wildkatze in dem Wettbewerb, den die Kinderbeauftragte Annette Backhaus zur 14. KinderKulturNacht ausgeschrieben hatte. Die gemalte und fröhlich wirkende Wildkatze von Sarah wird nun als Logo und damit als Leitmotiv durch die Nacht des 23. Juni führen. Dann gibt es in der ganzen Stadt Kulturangebote für Kinder. 

„Ich danke euch Kindern für die vielen eingeschickten Bilder zum Malwettbewerb. Alle haben sich angestrengt und mit viel Fantasie ihre Wildkatzen gezeichnet. Es ist eine ganz besondere Katze – nämlich das Tier des Jahres 2018 und das Wappentier des Nationalparks Hainich, die uns durch die KinderKulturNacht führen wird“, sagte Oberbürgermeisterin Katja Wolf.

Einen besonderen Dank richtete Kulturdezernent Ingo Wachtmeister an die Sponsoren. „Dank Ihrer großzügigen finanziellen Unterstützung leisten Sie meist schon über viele Jahre einen ganz wesentlichen Beitrag zum Gelingen der KinderKulturNacht“, betonte er. 

Der Kreativ-Wettbewerb wurde bereits Anfang dieses Jahres ausgeschrieben. „Mit zirka 300 verschiedenen Wildkatzen-Bildern sind in diesem Jahr noch ein paar mehr Zeichnungen als im Vorjahr eingereicht worden", berichtete Annette Backhaus. Die Jury hatte die Qual der Wahl, die schönsten Bilder auszuwählen. Zur Jury gehörten die Tierschutzpreisträgerin Dr. Ingrid Röschke, Museumspädagogin Angela Senf, die Kunsterzieher Susanne Peise und Enrico Wolfram, die Kinderbeauftragte Annette Backhaus und in diesem Jahr als besonders fachkundige Unterstützung auch Claudia Wilhelm, Geschäftsführerin des Wildkatzendorfes Hütscheroda. 

Am Ende entschieden sich die Jurymitglieder für das Bild von Sarah. Ihre Wildkatze wird nun als Symbol für die KinderKulturNacht dienen. Sie wird nahezu überall zu finden sein - im Programmheft, auf dem Ankündigungsplakat und als Erkennungszeichen an den Einrichtungen, die in dieser Nacht geöffnet sind. 

Weitere Wildkatzen-Bilder, die in die engere Auswahl kamen, werden ebenfalls im Programmheft zu finden sein. Gemalt wurden sie von Martha Kehr, Margaretha Müller, Manleen Kaur, Lucas Wolf, Freya Eickholt, Annalena Schramm, Hanna Beer, Johannes Talarski und Nele Heiland. Zur KinderKulturNacht werden die prämierten Bilder im Stadtschloss zu sehen sein. Alle anderen eingereichten Kunstwerke werden während der KinderKulturNacht wieder in der Volkshochschule zu besichtigen sein.

 

 

 

Die Preisträger des Malwettbewerbs 2018

Danke für die 13. Kinder-Kulturnacht

Die 13. Eisenacher KinderKulturNacht lockte auch in diesem Jahr am 17. Juni wieder tausende Kinder und ihre Familien nach Eisenach. sie stand unter dem Motto „Mit Martin (Luther) seine liebe Stadt entdecken…“ - und das Fest hat nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Die große Resonanz zeigt, dass die Eisenacher KinderKulturNacht ein fester Termin in den Familienkalendern geworden ist.

Die Kinderbeauftragte der Stadt, Annette Backhaus, und ihr Organisationsteam konnten erneut auf viele bewährte Sponsoren und Unterstützer zählen. „Ihre Spenden und Ihr Engagement sind eine große Hilfe. Ohne sie könnte die KinderKulturNacht nicht so viele Aktionen anbieten und den Kindern ein unvergessliches Erlebnis bereiten“, sagt Oberbürgermeisterin Katja Wolf und dankt den Sponsoren, allen beteiligten Einrichtungen, Vereinen, Akteuren und ehrenamtlichen Helfern im Namen der Stadtverwaltung.

 

Der Termin für die 14. KinderKulturNacht steht auch schon fest: am Samstag, 23. Juni 2018 sind wieder alle Kinder mit ihren Familien in die Eisenacher Innenstadt eingeladen. Die Kinderbürgermeisterin hofft, dass auch im nächsten Jahr wieder viele Akteure, Vereine und Einrichtungen zum Gelingen der 14. Eisenacher Kinderkulturnacht beitragen.