Bildung integriert

Das Projekt Bildung integriert ermöglicht der Stadtverwaltung Eisenach sich stärker in die Entwicklung ihrer kommunalen Bildungslandschaft einzuschalten. Im Rahmen des Programmes fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung den Aufbau eines kommunalen Bildungsmanagements. Ziel von Bildung integriert ist es, mit Hilfe der Auswertung bildungsrelevanter Daten bedarfsgerechte Bildungsangebote und -maßnahmen zu initiieren.


Bildung wird als lebenslanger, dauerhafter Prozess und als Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe begriffen. Folglich nimmt das Bildungsmanagement sämtliche Aspekte - von der frühkindlichen, schulischen und beruflichen Bildung bis hin zur Seniorenbildung – in den Blick, um einen detaillierten Überblick über die Bildungslandschaft der Stadt Eisenach zu erhalten.

Kurzporträt

Fördermaßnahme im Rahmen der Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (Co-Finanzierung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds)

Förderzeitraum: Januar 2017 – Dezember 2019

Zwei Projektstellen: Bildungsmanagement und Bildungsmonitoring

Bildungsmonitoring

Aufbau einer Datenbank, welche einen Überblick bezüglich bestehender Bildungsangebote und deren Nutzung gibt (Ist-Zustand)

Ziel: Erarbeitung eines Bildungsberichtes/ Reports

Monitoring als Handlungsgrundlage in Eisenach

Bildungsmanagement


Nutzung der durch das Monitoring zusammengetragenen Daten für die langfristige und bedarfsgerechte Planung von Bildungsangeboten

Aufbau verlässlicher Kooperations- und Steuerungsstrukturen mit internen und externen kommunalen Akteuren

Im Rahmen des Projektes wurde die Lenkungsgruppe Kommunale Bildung gegründet, welche 2018 in regelmäßigen Abständen zusammen kam. Die Lenkungsgruppe hat die Aufgabe, die unterschiedlichen Ziele und Aktivitäten der kommunalen Bildungsakteure in Eisenach zu koordinieren sowie Bildungskonferenzen und öffentliche Diskussionen anzuregen. Dem Gremium gehören Vertreterinnen und Vertreter des Staatlichen Schulamtes Westthüringen, der Agentur für Arbeit, des Jobcenters, der Industrie- und Handelskammer, der Volkshochschule, der Kreishandwerkerschaft, der Wartburg-Sparkasse, der Dualen Hochschule Gera-Eisenach sowie der Vorsitzende des Ausschusses für Soziales, Bildung und Gesundheitswesen an und wird vom Dezernenten für Bildung, Jugend, Kultur und Soziales, Ingo Wachtmeister, geleitet.

Eine Liste mit den Mitgliedern der Lenkungsgruppe finden Sie hier.

In der ersten Sitzung am 6. Februar 2018 der Lenkungsgruppe wurden folgende Schwerpunktthemen festgelegt:

Übergang Kita-Grundschule

Übergang Schule-Beruf

Schulabbrecher

Hochschul-Standortmarketing

Diese Themen stehen nun im Fokus des Kommunalen Bildungsmanagements. Zunächst werden alle Handlungsfelder näher beleuchtet (Welche Zahlen, Daten und Fakten gibt es?). Zudem beschäftigt sich das Programmpersonal mit der Erarbeitung eines Bildungsleitbildes für die Stadt Eisenach.

Aktuelles

November - Dezember 2018


Befragung der Kitas und (Grund-)Schulen zur Übergangsgestaltung

 

Der Übergang vom Kindergarten in die (Grund-)Schule stellt das Kind vor neue Herausforderungen. Er gilt als erster systematisch zu begleitender Prozess. Um zu erfahren, wie dieser Übergang in den Eisenacher Bildungseinrichtungen verläuft, befragt die Stabsstelle Soziale Stadt im Rahmen des Projektes „Bildung integriert“ alle daran beteiligten Bildungseinrichtungen, d.h. Kindertageseinrichtungen, Grundschulen, Förderschulen und die Gemeinschaftsschule, zu ihrer etablierten Übergangsgestaltung. Die Befragung findet im Zeitraum vom 15. bis 30. November 2018 (Befragungszeitraum verlängert bis zum 21. Dezember 2018) in Form einer Online Umfrage statt und richtet sich an die Einrichtungsleiter/-innen bzw. involvierten (Beratungs-)Lehrer/-innen der jeweiligen Einrichtung. Ziel dieser Umfrage ist es mögliche Stolpersteine, aber auch Erfolgserlebnisse in diesem Übergangsprozess aufzudecken. Im Rahmen eines Fachtages im Mai/ Juni 2018 sollen die Ergebnisse dann vorgestellt und diskutiert werden.


September 2018


I. Bildungskonferenz in Eisenach am 5. September 2018

 

Mit dem Appell „Gestalten Sie mit uns die kommunale Bildungslandschaft von morgen“ hatte die Stabsstelle Soziale Stadt der Stadtverwaltung Eisenach alle Bildungsakteure und Bildungsbegeisterte aus der Region am 5. September zur ersten Eisenacher Bildungskonferenz in die Duale Hochschule Gera-Eisenach eingeladen.


Hier geht es zum Presseartikel vom 7. September 2018.

 

Veranstaltungsdokumentation

So erreichen Sie uns

Google Maps Amt für Bildung
Stadtverwaltung Eisenach
Bildungsmanagement
Juliane Kumst
Zimmer 40 b
Markt 22
99817 Eisenach
auf Google Maps anzeigen


Google Maps Volkshochschule Eisenach
Telefon:
03691 / 670-403
Fax:
03691 / 670-940
E-Mail


Google Maps Amt für Bildung
Stadtverwaltung Eisenach
Bildungsmonitoring
Tina Schönberg
Zimmer 40 b
Markt 22
99817 Eisenach
auf Google Maps anzeigen


Google Maps Volkshochschule Eisenach
Telefon:
03691 / 670-406
Fax:
03691 / 670-940
E-Mail


#Google Analytics Eisenach