Sanierung der Außen- und Straßenbeleuchtung

Die Stadt Eisenach hat sich im Jahr  2018 für die Fördermaßnahme "Energieeffiziente Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik" des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit angemeldet.
Gefördert werden Investive Klimaschutzmaßnahmen. Im Fall der Stadt Eisenach handelt es sich um die Sanierung der Außen- und Straßenbeleuchtung. Diese Maßnahme wird mit 20 Prozent gefördert.
Betreut und begleitet wird die Maßnahme vom Projektträger Jülich( ptj ).

 

Beantragt und genehmigt worden  ist die Umrüstung von 336 Leuchten. Unser Fokus lag hauptsächlich auf der Erneuerung technischer Leuchten in den Ortsteilen. So wurden im Rahmen der Maßnahme große Teile der Straßenbeleuchtung in Berteroda, Neukirchen und Stregda erneuert. Durch die Nachtabsenkung (Dimmung) der Leuchten um 50 Prozent verzichten wir auf die Nachtabschaltung von Leuchtpunkten.
Neben einer Senkung der Energiekosten um zirka 77 Prozent wird auch das Sicherheitsempfinden der Bürger gestärkt.
Die CO2- Einsparung beläuft sich auf 1220 Tonnen. Zur Berechnung wurde eine Lebensdauer der Leuchten von 20 Jahren angenommen.

 

Alle Umrüstarbeiten wurden durch städtische Mitarbeiter des Sachgebietes Beleuchtung/Parken durchgeführt. Die Arbeiten wurden im April dieses Jahres abgeschlossen.