Appell von Oberbürgermeisterin Katja Wolf: Bleiben Sie zu Hause!

„Bleiben Sie zu Hause“, das ist der deutliche Appell von Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf. Speziell an die Altersgruppe ab 60 Jahre richtet sich ein Anschreiben der Stadtverwaltung Eisenach. Es wird heute (Mittwoch) und morgen (Donnerstag) an diejenigen Eisenacherinnen und Eisenacher verschickt, die 60 Jahre und älter sind. Aufgrund ihres Alters gehören sie zur Risikogruppe derjenigen, die schwerwiegend und lebensbedrohend an dem Corona-Virus erkranken können. In dem Anschreiben erinnert Katja Wolf noch einmal daran, wie wichtig das Reduzieren der Kontakte ist und warum das Einschränken des öffentlichen Lebens derzeit unumgänglich ist. „Meine Verwaltung und ich arbeiten mit Hochdruck an allen möglichen Maßnahmen, um Ihre Gesundheit, die Gesundheit Ihrer Kinder und Enkelkinder zu schützen. Das verlangt uns allen viel ab, aber wir vertrauen auch auf Sie. Lassen Sie uns gemeinsam an einem Strang ziehen, um die medizinische Versorgung funktionsfähig zu halten. Wir müssen darauf achten, dass möglichst wenige Menschen zur gleichen Zeit erkranken. Nur so können wir die Kapazitäten des Gesundheitssystems aufrechterhalten, die Versorgung aller Patientinnen und Patienten gewährleisten und insbesondere Sie, die Schutzbedürftigen unter uns, vor der Krankheit bewahren“, so Katja Wolf.

 

Inzwischen haben sich zahlreiche Ehrenamtliche gemeldet, die gerne unterstützen möchten. Das Netzwerk freiwilliger Helfer erledigt Einkäufe, holt Medikamente ab und vieles mehr. Kontakte werden gerne vermittelt – per Telefon unter der Nummer 03691/670-800 und/oder per E-Mail.