Pressemitteilungen

Die Stadtbibliothek Eisenach blickt auf ein weiteres Jahr unter Pandemiebedingungen zurück. Es gab längere Schließzeiten und bis Mai 2021 war nur kontaktlose Ausleihe auf Vorbestellung und mit Abholung möglich. Verringerte Öffnungszeiten sowie Zutrittsbeschränkungen und -kontrollen führten zu einer geringeren Nutzungsfrequenz der Bibliothek. Zudem waren Veranstaltungen lange Zeit gänzlich unmöglich oder nur mit Einschränkungen erlaubt. Das Bibliotheksteam hat trotzdem große Anstrengungen…

Artikel weiterlesen

Die Stadt Eisenach hat im Rahmen der Förderung des Bundes zum beschleunigten Infrastrukturausbau der Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder eine Förderung von 440.000 Euro erhalten. Der Freistaat Thüringen finanziert das Projekt mit. Von dem Geld schafft die Stadt drei Großspielanlagen an.

 

Diese werden in der Hörselschule, der Jakob-Schule sowie der Thüringer Gemeinschaftsschule (Oststadtschule) aufgestellt. Im Zuge der Arbeiten wird das unmittelbare Schulhofumfeld ebenfalls jeweils…

Artikel weiterlesen
Moritz © Uwe Jung-Kempe

„Elisabeth. Erinnerungen aus der Gegenwart“ ist die Kabinettausstellung des Eisenacher Fotografen Uwe Jung-Kempe überschrieben, die vom 9. Januar bis zum 27. Februar 2022 in Regie des Kunstvereins Eisenach e. V. in der Predigerkirche (Thüringer Museum Eisenach) zu sehen ist.

 

Porträts von Menschen mit eigener Haltung

In seiner Ausstellung hat der Fotograf und Theologe über den Zeitraum eines Jahres Menschen porträtiert, die sich eine eigene Haltung bewahrt haben und für ein offenes…

Artikel weiterlesen

Am Dienstag, dem 11.1.2022, findet die 45. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses (Benehmen) um 17 Uhr im Stadtratssaal, EG, Verwaltungsgebäude, Markt 22 (Ein- und Ausgang über Badergasse) mit folgender Tagesordnung statt:

 

I. Öffentlicher Teil
 1)    Eröffnung und Begrüßung
 2)    Genehmigung der Niederschrift über die 44. Sitzung am 16. Dezember 2021 - öffentlicher Teil
 3)    Herstellung des Benehmens zur 24. Sitzung des Stadtrates am 1.Februar 2022 - öffentlicher Teil
 4)    Mitteilungen…

Artikel weiterlesen

Die Stadtbibliothek Eisenach bietet auch für das Einsatzjahr 2022/2023 wieder einen Platz für einen Freiwilligendienst im Bereich Kultur und Bildung an. Start des Freiwilligenjahres ist der 1. September 2022. Interessierte können sich zwischen 15. Januar und 15. März auf der Internetseite der Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung Thüringen e.V. (LKJ) dafür online anmelden.

 

Die Stadtbibliothek freut sich über jugendliche Verstärkung sowie neue und kreative Ideen und Sichtweisen zur…

Artikel weiterlesen
40 hauptamtliche Bedienstete umfasst die Eisenacher Berufsfeuerwehr. © Stadt Eisenach/Ulrike Müller

Der Beruf des Feuerwehrmanns oder der Feuerwehrfrau ist in Deutschland einer der Berufe, welcher in der Bevölkerung das höchste Vertrauen genießt. Für viele ist es ein Traumberuf. Dabei wird das Berufsbild häufig verklärt. Feuerwehrleute sind nicht ununterbrochen dabei Großbrände zu löschen oder Katastrophen abzuwehren.

 

40 hauptamtliche Bedienstete in Eisenach

Die Feuerwehr ist grundsätzlich Aufgabe einer Gemeinde oder Stadt. Die Feuerwehr ist dabei so aufzustellen, dass sie praktisch…

Artikel weiterlesen
Dezernent Ingo Wachtmeister überreicht Heike Apel-Spengler von der Eisenacher Freiwilligenagentur die Auszeichnung. © Stadt Eisenach/Ulrike Müller

Jährlich werden von der Stadt Eisenach Menschen ausgezeichnet, die sich herausragend ehrenamtlich engagieren. Damit möchte die Stadt die Arbeit und den Einsatz der vielen Freiwilligen Eisenachs würdigen. Die Ehrenamtspreise werden sowohl an Personen als auch an Projekte vergeben.

Aus den in diesem Jahr eingereichten Vorschlägen hat der Ehrenamtsbeirat der Stadt Eisenach ausgewählt.

 

Ehrung für individuelles Engagement

Mit der Erinnerungsurkunde zur Würdigung des ehrenamtlichen Engagements in…

Artikel weiterlesen

Die Stadtbibliothek Eisenach kann auch nach dem Jahreswechsel nur von Schüler*innen besucht werden, die entweder vollständig geimpft sind, einen tagesaktuellen Test eines offiziellen Testzentrums vorweisen können bzw. am regelmäßigen Testszenario in den Schulen – 2 Tests pro Woche – teilnehmen und den entsprechenden aktuellen Nachweis vorlegen.

Darauf weist die Einrichtung angesichts der jüngsten Entscheidung des Thüringer Kultusministeriums zum Homeschooling bzw. Distanzunterricht ab Januar…

Artikel weiterlesen

Christoph Ihling ist neuer Bürgermeister der Stadt Eisenach. Am heutigen Donnerstag, 23. Dezember, nahm Oberbürgermeisterin Katja Wolf ihrem neuen Stellvertreter den Amtseid ab und überreichte ihm feierlich seine Ernennungsurkunde. „Ich freue mich sehr über die zukünftige Zusammenarbeit mit Ihnen“, sagte sie. Als besonderen Vorteil bewertet sie, dass mit Christoph Ihling ein Eisenacher Stadtrat in die Verwaltungsspitze aufrückt.

 

Christoph Ihling wurde am 30. November vom Stadtrat zum…

Artikel weiterlesen

Zwei Tage vor Weihnachten besuchte Oberbürgermeisterin Katja Wolf die Corona-Teststelle am Markt. Sie überbrachte den Mitarbeiter*innen eine kleine Anerkennung und bedankte sich bei ihnen für ihren Einsatz in der Pandemie. „Was Sie hier leisten, ist in diesen Tagen so wichtig und sicher nicht immer leicht. Ich danke Ihnen von Herzen für Ihre Unterstützung“, so Wolf.

 

 

Besuche im Klinikum, bei Feuerwehr und Polizei

Am 24. Dezember stehen noch weitere Besuche auf dem Terminkalender der…

Artikel weiterlesen
v.l. Kinderbürgermeisterin Annette Backhaus, Alexander Eras, Leiter des BMW Group Werks Eisenach, zwei Kinder und Dezernent Ingo Wachtmeister freuen sich über die großzügige Spende. © Stadt Eisenach/Ulrike Müller

Kurz vor dem Weihnachtsfest freut sich Kinderbürgermeisterin Annette Backhaus über eine großzügige Spende der BMW-nahen Stiftung Karl-Monz-Stiftung in Höhe von 10.000 Euro. Spenden in dieser Größenordnung sind selten. Der Stiftung sei es wichtig, gerade während der Pandemie sozial benachteiligten Kindern zu helfen, begründete Alexander Eras das finanzielle Engagement. Der Leiter des BMW Group Werks Eisenach überbrachte die frohe Kunde persönlich.

 

Ingo Wachtmeister, Eisenacher Dezernent für…

Artikel weiterlesen
Anlage: Dezernent Ingo Wachtmeister (links) und Jens Claus, kommissarischer Leiter der Stabstelle Bevölkerungsschutz und Pandemieabwehr (ganz rechts), verabschiedeten Hauptmann Pascal Felsberg (2. v.r.) und Thomas Moog, Oberstleutnant a. D. und Leiter des KVK Eisenach, in Stellvertretung für die Mitglieder des Kreisverbindungskommandos Eisenach vor dem Rathaus. © Stadt Eisenach/Ulrike Unger

Am heutigen Dienstag, 21. Dezember, verabschiedete Ingo Wachtmeister, Dezernent für Bildung, Jugend, Kultur, Soziales und Stadtentwicklung, die Mitglieder des Kreisverbindungskommandos (KVK) Eisenach vor dem Eisenacher Rathaus.

 

Durch die Fusion des Wartburgkreises und der Stadt Eisenach werden die Aufgaben zukünftig durch das KVK des Wartburgkreises wahrgenommen und das KVK Eisenach, das im Jahr 2013 aufgestellt wurde, zum Ende dieses Jahres aufgelöst. Um das Personal des KVK muss man sich…

Artikel weiterlesen

Durch die Fusion der Stadt Eisenach mit dem Wartburgkreis haben sich die Aufgaben der Eisenacher Stadtverwaltung verändert. Die Stadt hat beispielsweise das Sozialamt, das Jugendamt und weitere Bereiche an den Wartburgkreis abgegeben. Das bedeutet auch, dass etwa 150 Mitarbeiter*innen ab Januar 2022 nicht mehr bei der Stadt Eisenach beschäftigt sind. Oberbürgermeisterin Katja Wolf nimmt dies zum Anlass, die Struktur der Stadtverwaltung neu zu ordnen. „Ich möchte erreichen, dass sich die…

Artikel weiterlesen

In diesen Tagen geht ein denkwürdiges Jahr für die Stadt Eisenach zu Ende. In einem digitalen Pressegespräch am heutigen Freitag, 17. Dezember, zog Oberbürgermeisterin Katja Wolf eine gemischte Bilanz. Die Pandemie belastet das Miteinander in der Gesellschaft stark. „Die Gräben sind tiefer geworden“, schildert Katja Wolf ihren Eindruck. Dass Eisenach dabei mehrfach Schauplatz von Corona-Protesten geworden ist, die vielfach politisch instrumentalisiert werden, macht ihr dabei besonders zu…

Artikel weiterlesen
Der erst kürzlich gepflanzte Kirschbaum wurde herausgerissen und beschädigt. © Stadt Eisenach/Rainer König

Erst im November hatte die Stadt Eisenach im Zuge einer Spende in Höhe von 50.000 Euro durch die Allianz Umweltstiftung 50 Bäume im gesamten Stadtgebiet gepflanzt. Nun wurde der erste Baum dieser Pflanzungen ein Opfer von Vandalismus.

An der Wendeschleife auf Höhe der Bahnhofstraße 3 bis 5 haben Unbekannte am gestrigen Donnerstag, 16. Dezember, einen neugepflanzten Kirschbaum mutwillig herausgerissen, beschädigt und im Umfeld Schillerstraße liegengelassen. Die Stadt hat Anzeige erstattet.

Wer…

Artikel weiterlesen
Lade weitere Elemente..