Neue Corona-Verordnungen von Freistaat und Landkreis

Ab Montag, 12. April, werden Kindergärten und Schulen in Eisenach erneut geschlossen. Grund ist das erhöhte Infektionsgeschehen in der Region. Abschlussklassen werden weiterhin unterrichtet. Auch Angebote der Notbetreuung bestehen weiter. Diese Regelung gilt bis 24. April. Hier finden Sie die entsprechende 4. Allgemeinverfügung des Wartburgkreises zur Schul- und Kitaschließung.

 

Seit dem 6. April gilt die 7. Allgemeinverfügung des Wartburgkreises. Sie regelt das Tragen von Masken auf öffentlichen Plätzen, an Bushaltestellen und auf Wochenmärkten. Spielplätze und öffentliche Sportanlagen werden angesichts der hohen Inzidenzzahlen wieder geschlossen. Neu ist, dass haushaltsfremde Mitfahrer im privaten Pkw ab sechs Jahren einen einfachen Mund- und Nasenschutz tragen müssen. Ab dem 15. Lebensjahr muss es eine qualifizierte Maske sein. Die Verfügung gilt bis zum 24. April.

 

Seit dem 1. April gilt eine neue Thüringer Corona-Verordnung, die die Verlängerung des Lockdowns bis zum 24. April regelt. Neu: Ab 10. April dürfen Zoos, Tierparks und botanischen Gärten unter freiem Himmel wieder öffnen unter der Voraussetzung, dass eine Kontaktnachverfolgung gewährleistet ist. Einzelhandelsgeschäfte dürfen ab dem 12. April öffnen (Click&Meet), wenn die Inzidenz landesweit stabil eine Woche lang unter 200 gelegen hat.

 

Neue Regelung für Besuche und Angebote in Pflegeeinrichtungen: ab einem Inzidenzwert von 100 gilt: nur ein/e Besucher/in pro Tag, diese Person darf täglich wechseln. Ab einem Inzidenzwert von 200 gilt: nur ein/e fest zu registrierende/r Besucher/in, diese Person darf wöchentlich wechseln. Gruppenangebote: Wohnbereichsübergreifende Gruppenangebote sind zulässig. Hierbei darf es keine Differenzierung zwischen geimpften und ungeimpften Bewohner/innen geben.

 

Öffnung von Tagespflegeeinrichtungen

  • Voraussetzung: Die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis/in der kreisfreien Stadt liegt zuvor sieben Tage lang stabil unter 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern
  • Die Einrichtungen können bei Vorliegen der Öffnungsvoraussetzungen den Übergangszeitraum vom 1. April 2021 bis zum 18. April 2021 zur Vorbereitung des Einrichtungsbetriebs nutzen, um spätestens zum 19. April 2021 für Gäste zu öffnen.

 

Verpflichtende Tests bei Inanspruchnahme von bestimmten körpernahen Dienstleistungen

Sollte es bei der Inanspruchnahme der Dienstleistung nicht möglich sein, eine qualifizierte Gesichtsmaske zu tragen, muss vorab ein negatives Testergebnis vorgewiesen werden (PCR-Test, Schnell- oder Selbsttest). Zuvor galt diese Regelung nicht verpflichtend.

 

Die Thüringer Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende wurde bereits am 30. März ohne inhaltliche Anpassungen verlängert. Diese gilt ebenfalls bis zum 24. April 2021. Zu den Bereichen Schulen und Kitas veröffentlicht das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend, Sport gesondert Informationen.

Alle Informationen werden auf der Internetpräsenz der Stadt Eisenach entsprechend aktualisiert.