evb für Personalpolitik und Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Gütesiegel "Starke Zukunft - Demografieorientiertes Unternehmen" verliehen an die Eisenacher Versorgungs-Betriebe GmbH

Mit dem Siegel wird besonderes unternehmerisches Engagement für ein zukunftsfähiges Personalmanagement gewürdigt, das darauf ausgerichtet ist, die Motivation und Leistungsfähigkeit aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unabhängig vom Alter zu fördern. Das Siegel gilt als eine Standardleistung im Bereich der sozialen Nachhaltigkeit und berechtigt zur Teilnahme am NAT.

"Besonders hervorzuheben sind die Unternehmensaktivitäten der Eisenacher Versorgungs-Betriebe GmbH in den Bereichen Nachwuchsförderung und Weiterbildungen", so Roswitha Weitz, Koordinatorin des Thüringer Netzwerkes Demografie. "Die hohe Ausbildungsquote der Eisenacher Versorgungs-Betriebe GmbH spiegelt die positiven Auswirkungen der vielfältig genutzten Rekrutierungsstrategien wider", so Roswitha Weitz weiter. Im Bereich der Nachwuchsrekrutierung setzt das Unternehmen u. a. auf die Kooperation mit regionalen Hoch(-Schulen) und bietet neben Schülerpraktika und eigener Ausbildung auch einen dualen Studiengang als Bachelor of Engineering an der Hochschule-Gera-Eisenach an. Parallel dazu verdeutlicht der hohe Frauenanteil an Führungspositionen im Unternehmen, dass jedem Mitarbeiter und jeder Mitarbeiterin bei den Eisenacher Versorgungs-Betriebe GmbH die gleichen Chancen geboten werden. Aktiv fördert das Unternehmen das lebenslange Lernen aller Beschäftigten und ermöglicht sowohl vertikale als auch horizontale Karrieremöglichkeiten. Neben digitalen E-Learning-Kursen unterstützt das Unternehmen sowohl fachliche als auch berufserweiternde Weiterbildungen der Mitarbeitenden. Zudem werden umfangreiche Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit im Unternehmen bereits realisiert, wie bspw. In-Haus-Massage-Angebote, die Unterstützung von Pilates und Yoga-Kursen und Rückenschule sowie die Umsetzung von Gesundheitstagen. Darüber hinaus berücksichtigt die EVB auch die Rentenplanung der Mitarbeitenden und bietet einen Zuschuss zur Altersvorsorge an.

Das Thüringer Netzwerk Demografie, das dem IWT - Institut der Wirtschaft Thüringens zugeordnet ist, steuert den Prozess der Siegelvergabe. Kriterien, an denen ein demografie-orientiertes Unternehmen gemessen wird, sind: Personalentwicklung und -führung, Wissen und Kompetenz, Chancengleichheit & Diversity sowie Gesundheit.

Aktuell tragen damit 33 Unternehmen das Gütesiegel, darunter sowohl kleinere Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitenden als auch größer mit mehr als 3.500 Beschäftigten, die aus den verschiedensten Thüringer Branchen stammen (von Kunststoff- über Gesundheits- und Sozialwirtschaft bis hin zur Metall- und Elektro-Industrie). 

PM: IW-Thüringen 26.04.2018

#Google Analytics Eisenach