Kinderkulturnacht

KinderKulturNacht 2021 ein voller Erfolg

Hunderte Familien füllten am 10. September den Eisenacher Marktplatz und die Innenstadt. Um 18 Uhr eröffneten Ministerpräsident Bodo Ramelow, Oberbürgermeisterin Katja Wolf und Bildungsdezernent Ingo Wachtmeister die KinderKulturNacht kindgerecht auf der Bühne. „Ich freue mich riesig, die KinderKulturNacht mit Euch zu feiern“, sagte Oberbürgermeisterin Katja Wolf. Sie dankte Kinderbürgermeisterin Annette Backhaus, die die Organisation in nur kurzer Vorbereitungszeit gestemmt hatte.

 

„Seid neugierig, was euch der Karpfen in Eisenach alles zeigt“, forderte Ministerpräsident Bodo Ramelow die Kinder auf, dem diesjährigen Motto-Tier auf die Spur zu kommen. Fast 60 Angebote standen für die Kinder und ihre Familien auf dem Programm. Die Aufführungen auf der Hauptbühne auf dem Marktplatz kamen noch hinzu. So dankte Bildungsdezernent Ingo Wachtmeistern auch allen, die die diesjährige KinderKulturNacht möglich gemacht hatten.

 

Bühnenshow mit Tanz und Akrobatik

Gemeinsam mit der Stadtspitze überreichte der prominente Besuch den Kindern, deren Bilder beim Malwettbewerb ausgezeichnet wurden, T-Shirts ihren Kunstwerken. Siegerin Paulina Müller bekam den lautesten Applaus. Insgesamt hatten mehr als 400 Kinder ihre Zeichnungen eingesandt. Als Sponsorin wurde Dr. Angelika Beyer geehrt. Sie unterstützt die Eisenacher KinderKulturNacht seit vielen Jahren. Die Firma Bardusch aus Eisenach übergab anlässlich ihres 150-jährigen Bestehens eine Spende in Höhe von 1500 Euro. Ein Vertreter der Deutschen Bank überreichte einen symbolischen Scheck über 800 Euro.

 

Anschließend eröffneten die Tanzmäuse des Tanzvereins Eisenach die akrobatische Bühnenshow. Zahlreiche Beiträge folgten. Um 22 Uhr gab es ein großartiges Abschlussfeuerwerk auf dem Platz vor der Post. So ging die KinderKulturNacht mit viel Jubel zu Ende. Die KinderKulturNacht wurde in diesem Jahr mit einem umfangreichen Hygienekonzept durchgeführt, das mit dem Gesundheitsamt des Wartburgkreises abgestimmt wurde.

 

Tour mit Drache Diedrich zum Leben der Elisabeth von Thüringen

 

Zur KinderKulturNacht starteten übrigens wieder die Touren „Immer wieder samstags…“ mit Drache Diedrich. In diesem Jahr hat er viel über die Hochzeit der ungarischen Königstochter Elisabeth von Thüringen zu erzählen. Noch bis zum 18. Dezember begibt sich Drache Diedrich mit den Kindern an insgesamt fünf Orte, die noch heute an das Wirken der Heiligen Elisabeth erinnern. Den Hinweis auf die nächsten Termine findet Ihr auf der letzten Seite des Programmheftes.

 

Die Touren mit dem Drachen sollten eigentlich schon zu Beginn des Jahres im Rahmen des 800-jährigen Hochzeitsjubiläums der Elisabeth von Thüringen angeboten werden. Pandemiebedingt mussten sie damals ausfallen und werden nun nachgeholt. Ein letzter Hinweis zum Programm: Das Angebot der Bibliothek findet nicht wie gewohnt im Haus in der Georgenstraße statt, sondern auf der Esplanade.