Pressemitteilungen - Archiv

Bis auf einige Restarbeiten ist der Eisenacher Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) fertiggestellt und nahm gestern (19. Juni) den Betrieb auf. Oberbürgermeisterin Katja Wolf gab heute (20. Juni) den ZOB gemeinsam mit Staatssekretär Dr. Klaus Sühl, Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, und James Dürrschmid, Geschäftsführer der Kommunalen Verkehrsgesellschaft Eisenach mbH (KVG) offiziell für den Verkehr frei

Der hochmoderne neue Busbahnhof war das größte Bauvorhaben der letzten...

Artikel weiterlesen

„Jeder Einzelner von Ihnen, ganz gleich woher er kommt, macht Eisenach reicher, bunter und vielfältiger“, sagte Katja Wolf. Mit diesen Worten begrüßte die Oberbürgermeisterin heute (27. April) die Neu-Eisenacher und Neu-Eisenacherinnen, die seit kurzem die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Es ist die zweite Einbürgerungsfeier in der Wartburgstadt nach 2014.

 

Die Einbürgerung ist alles andere als ein Aktenvorgang innerhalb der Verwaltung. Auch daran erinnerte Katja Wolf. Vielmehr gehe es um...

Artikel weiterlesen

Besucherinnen und Besucher der Festwoche „500 Jahre Reformation“ erreichen ihre Ziele mit öffentlichen Verkehrsmittel. Der neue Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) Eisenach wird ab dem 2. Mai schrittweise für den teilweisen Betrieb frei gegeben. Oberbürgermeisterin Katja Wolf und der Geschäftsführer der Kommunalen Verkehrsgesellschaft mbH Eisenach (KVG), James Dürrschmidt, haben sich heute (27. April) vom letzten Stand der Vorbereitungen überzeugt. Mit der Teilinbetriebnahme geht der Rückbau der...

Artikel weiterlesen

Oberbürgermeisterin Katja Wolf und Ortsteilbürgermeister Jürgen Jansen haben heute (26. April) einen neuen Spielplatz im Ortsteil Hötzelsroda eingeweiht. Kinder des örtlichen Kindergartens waren dabei und testeten die vielen neuen Spielgeräte.

Artikel weiterlesen

Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf war dabei, als am vergangenen Wochenende in Torgau der Preis "Das unerschrockene Wort" verliehen wurde. Den Preis der Lutherstädte erhielten die Ehepaare Birgit und Horst Lohmeyer sowie Susanna und Markus Nierth. "Beide Ehepaare sind Vorbilder, wenn es darum geht Flagge gegen Rechts zu zeigen", sagte Katja Wolf.

 

Birgit und Horst Lohmeyer leben in Jamel. Das mecklenburger Dorf wurde bekannt durch die Umtriebe ansässiger Rechtsextremisten. Die beiden...

Artikel weiterlesen

Der im Dezember 2016 vom Stadtrat Eisenach gefasste Beschluss, ab 1. Juli 2017 keine kommunalen Flächen an Zirkusbetriebe mit Wildtieren zu vermieten, ist rechtswidrig. Darauf hat Oberbürgermeisterin Katja Wolf in einer entsprechenden Vorlage die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses hingewiesen. Der Beschluss muss daher in der nächsten Stadtratssitzung aufgehoben werden.

 

Grundlage für die Entscheidung ist ein unanfechtbarer Beschluss des Oberverwaltungsgerichtes Lüneburg. Dieser...

Artikel weiterlesen

Seit heute (12. April) hat die Stadt Eisenach einen neuen Internetauftritt. Die Seite www.eisenach.deist komplett überarbeitet worden. Der städtische, digitale Newsletter erscheint ab morgen (13. April) ebenfalls in einem neuen Design.

Artikel weiterlesen

Das Thüringer Landesverwaltungsamt hat jetzt die 4. Fortschreibung des Haushaltssicherungskonzeptes (HSK) der Stadt Eisenach 2012-2022 genehmigt. Die Genehmigung des HSK ist die Voraussetzung dafür, dass die Stadt finanzielle Unterstützung des Freistaates Thüringen in Form von Bedarfszuweisungen erhält.

Die Stadt hofft auf eine Bedarfszuweisung in Höhe von 9,53 Millionen Euro.  Der Haushalt 2017 kann somit noch nicht in Kraft gesetzt werden. 

Die Genehmigung des HSK enthält die Auflage, b

Artikel weiterlesen

Mit einem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt würdigte Oberbürgermeisterin Katja Wolf die beiden Eisenacher Jens Hermanns und seinen Sohn Marcel Schwanz. Sie hatten bei einem Wohnungsbrand am 15. März in Eisenach den Hausbesitzer aus dem brennenden Haus gerettet.

Artikel weiterlesen

„Ich begrüße die Festlegungen und Vereinbarungen, die jetzt von Opel-Vorstand, Gesamtbetriebsrat und IG Metall zur Übernahme von Opel durch den französischen Peugeot-Konzern PSA ausgehandelt wurden“, sagt Oberbürgermeisterin Katja Wolf. „Damit ist eine wichtige Voraussetzung erreicht, die den Automobilbaustandort Eisenach sichert und gute Entwicklungsmöglichkeiten für die Zukunft bietet.“


Über die derzeitigen Verhandlungsergebnisse – unter anderem die Übernahme sämtlicher...

Artikel weiterlesen

Die Stadtverwaltung Eisenach darf weiterhin das RAL-Gütezeichen „Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung“ führen. Oberbürgermeisterin Katja Wolf nahm heute (6. April) vom Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt, Prof. Gerald Grusser, und Geschäftsführer Herbert Wüster (Gütegemeinschaft „Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltungen e.V.“) die Urkunde zur Rezertifizierung der Stadtverwaltung entgegen. „Die RAL-Zertifizierung aus dem Jahr 2015 haben wir jetzt nach zwei...

Artikel weiterlesen

Interessenten können sich bis zum 28. April bei der Stadt melden. Ein Nachmieter oder Käufer soll möglichst ab Anfang Juni feststehen. Bis dahin werden Gaststätte und Pension weiter betrieben.

Artikel weiterlesen

Im Eisenacher Ortsteil Stockhausen wurde heute mit sofortiger Wirkung die Brücke über die Nesse entlang der Straße "Zum Leimberg" für den motorisierten Fahrverkehr (einschließlich Kradfahrer) voll gesperrt. Die Sperrung musste im Ergebnis der jüngsten Brückenprüfung festgelegt werden.
Radfahrer und Fußgänger können die Brücke noch befristet überqueren. Der Trink- und AbwasserVerband Eisenach-Erbstromtal und die Anlieger des Wohnhauses Im Wolfstal erhalten eine Ausnahmegenehmigung zum Befahren...

Artikel weiterlesen

Die authentischen Erinnerungsorte der Reformation in Eisenach und im Wartburgkreis sind seit heute (29. März) weithin sichtbar. Am Eisenacher Bachaus, Lutherhaus, Martin-Luther-Gymnasium, Gasthaus Alter Stein in Berka/Werra, an der Georgenkirche, Nikolaikirche, am Lutherstammort Möhra und am Lutherdenkmal bei Bad Liebenstein (Glasbachgrund) werden seit heute Fahnen und große Banner angebracht.

Artikel weiterlesen

Eisenach ist seit Februar 2017 offiziell "Hochschulstadt" - als ein Standort der Dualen Hochschule Gera-Eisenach (DHGE). Mit diesem Titel wird die Wartburgstadt künftig offensiv öffentlich werben. Erstes sichtbares Zeichen dafür sind neu beschriftete Schilder an den Eisenacher Stadteingängen. "Hochschulstadt Eisenach" ist darauf jetzt bei der Einfahrt in die Stadt zu lesen.
Oberbürgermeisterin Katja Wolf hat heute (16. März) gemeinsam mit Prof. Dr.-Ing. Matthias Eckehard Gröger, Vizepräsident der...

Artikel weiterlesen
Lade weitere Elemente..