„Die Werra im Wartburgkreis“ ist das Motto des diesjährigen Festumzuges zum Sommergewinn am
9. März 2024. Die passenden Festartikel sind ab sofort in verschiedenen Geschäften der Eisenacher Innenstadt sowie in der Tourismus–Information erhältlich.

Artikel weiterlesen

Screenshot online Terminvergabe

Zum Vermeiden langer Wartezeiten, unbedingt Termine für das Bürgerbüro buchen

Eine Frau sitz an einem Schreibtisch in der Stadtverwaltung

Stellenausschreibungen

Zwei Sprechblasen überlappen sich.

Anregungen - Lob - Kritik - Mängel

Alle Bekanntmachungen & Informationen

zu den Wahlen im Jahr 2024


Spendenkampagne für die Ukraine

Seit Beginn des Krieges sammelt die Stadt Eisenach Spenden und unterstützt das Hilfsprojekt ihrer Partnerstadt Sárospatak für Geflüchtete in der Ukraine. Bereits 2022 sind über 48.000 Euro von Eisenacher Bürgerinnen und Bürgern auf das Spendenkonto der Stadt für die Ukrainehilfe gespendet worden. Auch ganz aktuell werden wieder Spenden für die Ukrainehilfe vor Ort benötigt. „Ich bin sehr dankbar, dass auch in diesem Jahr wieder Spenden zusammengekommen sind und würde mich über weitere Zuwendungen für das so stark betroffene Gebiet in der Ukraine freuen“, so Oberbürgermeisterin Katja Wolf. Weitere Informationen zur Ukrainehilfe hier.


Goldschmiede Eisenach: Eigentümer*innen gegen Leerstände gesucht

Um Leerständen in der Innenstadt entgegenzuwirken, hat sich die Stadt Eisenach beim Bundesprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ beworben. Für das Projekt „Goldschmiede Eisenach“ erhält sie in diesem Zuge Fördermittel in Höhe von 330.000 Euro. Nach langem Warten liegt nun der Zuwendungsbescheid vor und das Projekt kann beginnen. Bürger*innen können mit Ihrem Grundstück im Zentrum der Altstadt an dieser Projektinitiative teilnehmen und davon profitieren.

 

Mitmachen und Leerstand melden

 


Spenden für die Sanierung der Friedhofskapelle

Im Rahmen des Denkmaltages konnten Besucher*innen bereits Einblicke in die laufenden Restaurierungsarbeiten in der Friedhofskapelle erhalten. Das Thüringer Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie fördert den Erhalt des Kulturdenkmals Friedhofskapelle. Die Stadt Eisenach zahlt einen Eigenanteil. Die größte private Initiative für Denkmalpflege in Deutschland – die Deutsche Stiftung Denkmalschutz – engagiert sich ebenfalls für den Erhalt und die Sanierung. Alle eingegangenen Spenden verdoppelt die Stiftung bis ein Betrag in Höhe von 10.000 Euro erreicht ist. Wenn Sie auch spenden möchten, mehr Informationen gibt es hier.


Unser Newsletter