Nach zwei Jahren Pause gibt es endlich wieder einen Weihnachtsmarkt in Eisenach. Noch bis zum 21. Dezember können Einheimische und Gäste reichlich schlemmen, Riesenrad fahren und Geschenke einkaufen. 40 Aussteller*innen mit Spezialitäten und Kunsthandwerk auch aus Frankreich, den Niederlanden, Tschechien, der Ukraine und Ungarn bieten ihre Waren an.

Artikel weiterlesen

Screenshot online Terminvergabe

Zum Vermeiden langer Wartezeiten, unbedingt Termine für das Bürgerbüro buchen

Screenshot vom interaktiven Stadtplan Eisenach

Branchen, Freizeit, Leben

Eine Frau sitz an einem Schreibtisch in der Stadtverwaltung

Stellenausschreibungen

Bürgerbewerbung der Stadt Eisenach

Eisenach ist eine Runde weiter im Wettbewerb um das Zukunftszentrum

Eisenach ist einer der fünf verbliebenen Kandidaten im Rennen um das „Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation“. Neben Jena ist Eisenach die einzig verbliebene Stadt aus Thüringen. Nun laufen die Vorbereitungen für den bevorstehenden Besuch der Jury. Anfang des Jahres 2023 soll dann die Entscheidung fallen. Insgesamt sammelten die Initiatoren mehr als 3300 Unterschriften, darunter 51 Testimonials (Unterstützungsbekundungen mit persönlichem Statement), wie das der ehemaligen Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth. Zur Bewerberseite


Goldschmiede Eisenach: Eigentümer*innen gegen Leerstände gesucht

Um Leerständen in der Innenstadt entgegenzuwirken, hat sich die Stadt Eisenach beim Bundesprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ beworben. Für das Projekt „Goldschmiede Eisenach“ erhält sie in diesem Zuge Fördermittel in Höhe von 330.000 Euro. Nach langem Warten liegt nun der Zuwendungsbescheid vor und das Projekt kann beginnen. Bürger*innen können mit Ihrem Grundstück im Zentrum der Altstadt an dieser Projektinitiative teilnehmen und davon profitieren. Mehr


Kontaktbüro für Flüchtlinge aus der Ukraine eingerichtet

Inzwischen sind die ersten Flüchtlinge aus der Ukraine bei uns eingetroffen. Wer Hilfe und Beratung benötigt, kann beim Ukraine-Kontaktbüro der Eisenacher Stadtverwaltung anrufen. Dort gibt es auch Informationen, wie den Menschen geholfen werden kann.

 

Die Stadtverwaltung Eisenach nimmt keine Sachspenden an. Zur Unterstützung der Hilfsaktionen unserer ungarischen Partnerstadt Sárospatak wurde ein Spendenkonto eingerichtet. Die Partnerstadt liegt nur etwa 60 Kilometer von der ukrainischen Grenze entfernt. Von dort starten regelmäßig Hilfstransporte ins Nachbarland.


Spenden für die Sanierung der Friedhofskapelle

Im Rahmen des Denkmaltages konnten Besucher*innen bereits Einblicke in die laufenden Restaurierungsarbeiten in der Friedhofskapelle erhalten. Das Thüringer Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie fördert den Erhalt des Kulturdenkmals Friedhofskapelle. Die Stadt Eisenach zahlt einen Eigenanteil. Die größte private Initiative für Denkmalpflege in Deutschland – die Deutsche Stiftung Denkmalschutz – engagiert sich ebenfalls für den Erhalt und die Sanierung. Alle eingegangenen Spenden verdoppelt die Stiftung bis ein Betrag in Höhe von 10.000 Euro erreicht ist. Wenn Sie auch spenden möchten, mehr Informationen gibt es hier.


Informationen zur Grundsteuerreform

Der Gesetzgeber hat die Neuregelung der Grundsteuer zum 01.01.2025 beschlossen. Sämtliche Grundstücke sind in diesem Zusammenhang neu zu bewerten. Jeder Eigentümer eines Grundstücks in Thüringen erhielt im Frühjahr 2022 ein Informationsschreiben, aus dem die wichtigsten Daten und Informationen zur Grundsteuerreform und der Verpflichtung zur Erklärungsabgabe gegenüber dem Finanzamt hervorgehen. Die neu berechnete Grundsteuer ist dann ab 01.01.2025 zu zahlen. Zu gegebener Zeit erhalten Sie einen neuen Grundsteuerbescheid von der Stadt Eisenach. Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Neue Corona-Verordnung in Thüringen ab 12. November

Der Freistaat Thüringen hat die Infektionsschutzregeln zum 12. November 2022 angepasst. Damit werden die bestehenden Regelungen bis zum 23. Dezember unverändert fortgeführt. In Thüringen gelten die Basisschutzmaßnahmen: Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr sowie in Arztpraxen und medizinischen Einrichtungen; FFP2-Masken- und Testnachweispflicht für Krankenhäuser und Pflegeheime.

 

Die Thüringer Corona-Schutzverordnung geht in Details über die bundesweit geltenden Maßnahmen hinaus. Generell soll die Maskenpflicht aber bisher nicht auf weitere Bereiche wie etwa Gastronomie oder kulturelle Veranstaltungen ausgeweitet werden. Einen Überblick über die aktuell geltende Rechtsgrundlage finden Sie hier. Weitere Ansprechpartner und Hilfsangebote haben wir für Sie in unserem Info-Überblick Corona  zusammengestellt. Die Maskenpflicht in Gebäuden der Stadt Eisenach wurde aufgehoben.

Unser Newsletter