Zum Eisenacher Sommergewinn lautet das Thema in diesem Jahr „Doamals em ahlen Isenach“. Die Sommergewinnszunft Eisenach e.V. wirft einen Blick zurück in die Vergangenheit und erweckt beim Festumzug am 30. März auf sechs Themenwagen längst vergessene und verschwundene Eisenacher Sehenswürdigkeiten wieder zum Leben. Bereits am 15. März wird eine Ausstellung mit historischen Fotos in der Foyer-Galerie der Wartburg-Sparkasse ins "ahle Isenach" entführen.
Der große Festumzug wird am Samstag, 30. März,...

Artikel weiterlesen


Gaswerkgelände: Rückbau der Teergruben geht weiter

Der zweite Bauabschnitt zum Rückbau alter Teergruben auf dem Gaswerkgelände umfasst das Leeren und den Rückbau der beiden Teergruben, die mit flüssigen bis pastösen Teerstoffen gefüllt sind. Ebenso muss die Gasreinigermasse ausgehoben werden. Alle teerhaltigen Stoffe – insgesamt voraussichtlich rund 5.700 Tonnen kontaminierte Abfälle - sind unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen zu behandeln und zu entsorgen. Im letzten Schritt des zweiten Bauabschnitts werden die Baugruben mit 3130 Kubikmetern Erdreich wieder aufgefüllt. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mitte Juni 2019 dauern und wurden von der Abteilung Umwelt des Bau- und Umweltamt der Stadt Eisenach beauftragt.


Frühjahrsputzaktion in Eisenach

Im März, noch vor dem Sommergewinnsfest, wird eine Frühjahrsputz-Aktion stattfinden. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits. In der Stadtverwaltung wird an einem Gesamtkonzept für die öffentlichen Müllbehälter gearbeitet. Es wird voraussichtlich im März dem Stadtrat vorgelegt. Außerdem sollen Veranstalter mehr für das Verwenden von Mehrweggeschirr sensibilisiert werden und den Schmierereien im Stadtgebiet mit Nachdruck der Kampf angesagt werden. Fortsetzen werden zudem die Eisenacher Versorgungsbetriebe das Gestalten ihrer Stromverteilerkästen. Dies sind die wichtigsten Ergebnisse des fünften Runden Tisches „Saubere Stadt“, zu dem Oberbürgermeisterin Katja Wolf ins Rathaus eingeladen hatte.

Unser Newsletter