Mit einem Bürgerfest am 20. April feiert Eisenach "30 Jahre Ortsteile". Los geht's am Samstag, 20. April, um 12 Uhr auf dem Stöckhof in Neukirchen. Angeboten wird ein buntes Programm für Klein und Groß.

Artikel weiterlesen

Screenshot online Terminvergabe

Zum Vermeiden langer Wartezeiten, unbedingt Termine für das Bürgerbüro buchen

Eine Frau sitz an einem Schreibtisch in der Stadtverwaltung

Stellenausschreibungen

Zwei Sprechblasen überlappen sich.

Anregungen - Lob - Kritik - Mängel

Alle Bekanntmachungen & Informationen

zu den Wahlen im Jahr 2024


Spendenkampagne für die Ukraine

Seit Beginn des Krieges sammelt die Stadt Eisenach Spenden und unterstützt das Hilfsprojekt ihrer Partnerstadt Sárospatak für Geflüchtete in der Ukraine. Bereits 2022 sind über 48.000 Euro von Eisenacher Bürgerinnen und Bürgern auf das Spendenkonto der Stadt für die Ukrainehilfe gespendet worden. Auch ganz aktuell werden wieder Spenden für die Ukrainehilfe vor Ort benötigt. „Ich bin sehr dankbar, dass auch in diesem Jahr wieder Spenden zusammengekommen sind und würde mich über weitere Zuwendungen für das so stark betroffene Gebiet in der Ukraine freuen“, so Oberbürgermeisterin Katja Wolf. Weitere Informationen zur Ukrainehilfe hier.


Tag der Städtebauförderung am 4. Mai

Zum diesjährigen bundesweiten Tag der Städtebauförderung veranstaltet die Stadtverwaltung am Samstag, 4. Mai, einen öffentlichen Bürger-Workshop zur Gestaltung von „Wohlfühlorten“ in der Oststadt. Nach dem Motto „Wir im Quartier“ sollen die mittels eines Rundganges durch die Oststadt und einer Online-Umfrage im vergangenen Jahr herausgefundenen Standorte nun mit Ortsansässigen und zukünftig Nutzende gestaltet werden. In Gruppen kann man während des Workshops die jeweilige Freifläche zum „Wohlfühlort“ ausstatten, sodass eine erholsame Grünanlage entstehen kann.

Eröffnet wird der Tag der Städtebauförderung durch den Hauptamtlichen Beigeordneten Ingo Wachtmeister um 10 Uhr im ThINKA Eisenach in der Altstadtstraße 59-61.

 

Mehr zur Veranstaltung

 


Spenden für die Sanierung der Friedhofskapelle

Im Rahmen des Denkmaltages konnten Besucher*innen bereits Einblicke in die laufenden Restaurierungsarbeiten in der Friedhofskapelle erhalten. Das Thüringer Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie fördert den Erhalt des Kulturdenkmals Friedhofskapelle. Die Stadt Eisenach zahlt einen Eigenanteil. Die größte private Initiative für Denkmalpflege in Deutschland – die Deutsche Stiftung Denkmalschutz – engagiert sich ebenfalls für den Erhalt und die Sanierung. Alle eingegangenen Spenden verdoppelt die Stiftung bis ein Betrag in Höhe von 10.000 Euro erreicht ist. Wenn Sie auch spenden möchten, mehr Informationen gibt es hier.


Unser Newsletter