Parken in Eisenach - Kurzüberblick

Parkgebühren werden erhoben auf allen bewirtschafteten Parkflächen (mit Parkscheinautomat)

 

  • Gebührenzone 1 (gesamter Innenstadtbereich)

          montags bis samstags von 8 bis 19 Uhr

          sonntags von 8 bis 18 Uhr

 

  • Gebührenzone 2 (alle übrigen Gebiete der Stadt, in denen eine Parkraumnachfrage vorhanden ist)

          montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr

 

  • Gebührenzone 3 (touristische Gebiete)

          montags bis sonntags von 8 bis 19 Uhr

 

Welche Straßen und Parkplätze die Parkgebührenzonen beinhalten können Sie in der Parkgebührenordnung (§ 2) nachlesen.


 

Bei der Straßenverkehrsbehörde des städtischen Ordnungsamtes werden folgende Anträge zum Parken bearbeitet:
- Ausnahmegenehmigungen zum Parken für Baubetriebe (Handwerkerparkausweise)
- Parkerleichterungen für Menschen mit Behinderung
- Bewohner-Parkausweise: Antrag und Nutzungserklärung

- Parkerleichterungen für Ärzte

- Antrag auf Einrichtung eines Schwerbehindertenparkplatzes

 


Kostenloses Kurzzeitparken - Brötchentaste

An drei Eisenacher Parkscheinautomaten gibt es die sogenannte „Brötchentaste“. Sie ermöglicht es Autofahrern 15 Minuten kostenfrei zu parken. Sie sollen damit die Gelegenheit bekommen, schnell etwas in der Apotheke abzuholen oder ihr Kind an der Schule aussteigen zu lassen.  Die Taste ist an den Automaten entsprechend gekennzeichnet.
 
Der Parkschein für kostenloses Kurzzeitparken kann an folgenden Automaten gelöst werden:

 

1. Automat an der Markt-Westseite gegenüber dem ehemaligen Schreibwarengeschäft Mattheus:
15 Minuten kostenfrei geparkt werden kann damit auf den Parkplätzen von Mattheus bis zur Hypo-Bank.

2. Automat am Karlsplatz vor der Apotheke (gleich links am Eingang zur Karlstraße):
Die erste Viertelstunde kann kostenfrei geparkt werden auf den Parkplätzen der westlichen Seite des Karlsplatzes - ab Fußgängerüberweg in Richtung Kaufhaus Schwager.

3. Automat in der Querstraße, Westseite (etwa gegenüber Pressehaus):
Autofahrer können auf den Parkplätzen zwischen Sophienstraße und Alexanderstraße die ersten 15 Minuten kostenfrei parken.    



Neue Guthabenkarte „PARKCARD“ für die städtischen Parkhäuser

Nutzer der beiden städtischen Parkhäuser – „Parkhaus Am Markt“,  Hinter der Mauer 1 und das „City-Parkhaus“ in der Sommerstraße/Uferstraße – können eine wieder aufladbare PARKCARD erwerben. Mit der PARKCARD  kann der Besitzer in den Parkhäusern seine Parkgebühren bezahlen. Die Guthabenkarte kostet  beim erstmaligen Kauf 30 Euro – davon sind 20 Euro als Parkgebühr bereits aufgeladen. 10 Euro sind als Kaution (Pfand) zu zahlen. Die Karten sind übertragbar und eigenen sich für die Nutzer, die regelmäßig ins Parkhaus fahren. Eine Karte für beide Parkhäuser.


Mit diesen Karten wird das Parken in den Parkhäusern einfacher, denn nun entfällt das manchmal lästige Suchen nach passendem Kleingeld. Beim Ein- und Ausfahren jeweils die Karte vorhalten,  - der entsprechende Betrag wird vom Guthaben an der Ausfahrt abgezogen, einfacher und schneller geht Parken nicht. Ist das Guthaben aufgebraucht, kann problemlos an den Kassenautomaten ein selbst definierter  Betrag aufgeladen werden.


Die PARKCARD ist  im Bürgerbüro der Stadtverwaltung (Markt 22), sowie bei den Eisenacher Versorgungsbetrieben (Johannisstraße) und  im Amt für Tiefbau und Grünflächen in der Heinrichstraße 11, erhältlich. Die Stadtverwaltung Eisenach, Amt für Tiefbau und Grünflächen, bietet zusammen mit dem „aquaplex“, folgenden Preisvorteil an: beim Kauf oder Aufladung einer Geldwertkarte (150 €, 250 €) vom „aquaplex“ und gleichzeitigem Kauf einer PARKCARD für die Parkhäuser, wird ein Preisnachlass von 5,00 € gewährt und für EVB Kunden bei einer 300 € Aufladung oder beim Kauf 10,00 €.