Internationaler Eisenacher Bach Kompositionspreis 2020

Die Stadt Eisenach schreibt den Kompositionspreisfür Orchester in Kooperation mit der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach erneut aus.

 

Der Preis wurde 2019 durch die Stadt Eisenach ins Leben gerufen. Gleichzeitig wird der Kompositionspreis in Internationaler Eisenacher Bach Kompositionspreis umbenannt und trägt damit den Namen des großen Sohns der Stadt Eisenach, Johann Sebastian Bach, im Titel. Damit würdigt die Stadt Eisenach ausdrücklich das Werk und Andenken des 1685 in Eisenach geborenen und weltberühmten Komponisten und möchte mit zeitgenössischen Orchesterwerken dieses verpflichtende kulturelle Erbe aktualisieren.

 

Die Preissumme beträgt 4.000 Euro und konnte gegenüber dem Vorjahr dank der Förderung durch die Kulturstiftung des Freistaats Thüringen und bürgerschaftlichem Engagement verdoppelt werden. Diese Verdopplung trägt erheblich zur Bedeutung und Attraktivität des weltweit über die Goethe-Institute sowie die einschlägigen Verbände und Hochschulen verbreiteten Kompositionspreises bei.

Teilnehmer*innen am Wettbewerb um den Internationalen Eisenacher Bach Kompositionspreis werden gebeten sich in ihren Werken mit Beethovens Bezug auf Johann Sebastian Bach frei auseinanderzusetzen. Bekanntlich hat sich Ludwig van Beethoven in seiner späten Schaffensphase, insbesondere in den späten Streichquartetten, auf Johann Sebastian Bachs Wohltemperiertes Klavier bezogen.

 

Leitung: Dr. Achim Heidenreich
Organisation: Christine Morawa, Claudius Kabus

 

Die Wettbewerbskriterien sind

  • Dauer: bis zu 15 Minuten
  • Besetzung: 2.2.2.2.-4.2.3.0.-Pauke-Percussion, max. 3 Spieler (große Trommel, kleine Trommel, 2 Buckelgongs, Röhrenglocken etc.), Streicher: 10-8-6-5-3
  • Die Partitur muss anonymisiert sein. Bei Namensnennung auf der Partitur ist diese vom Wettbewerb ausgeschlossen
  • Zusendung der Partituren ausschließlich als pdf-Datei per E-Mail
  • Der Einsendungsmail ist eine Kurzbiografie (CV) als separate Datei auf Deutsch oder Englisch anzufügen.
  • Einsendeschluss ist der 14. Juni 2020

 

Es gibt keine Altersbeschränkung.

 

Jury

Eine zu diesem Zweck gebildete internationale Jury wird aus den eingesandten Werken über das Preiswerk in einer nichtöffentlichen Sitzung entscheiden. Die Entscheidung der Jury ist nicht anfechtbar. Mitarbeiter der Stadtverwaltung oder der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach sind zur Jury nicht zugelassen. Bekanntgabe des Preiswerks bis spätestens 20. Juli 2020. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Uraufführung / Preisträgerkonzert

Die Uraufführung findet voraussichtlich in der Saison 2020/2021 durch die Thüringen Philharmonie Gotha unter der Leitung von Markus Huber statt.

 

Förderer

Gefördert wird der Kompositionspreis durch die Kulturstiftung des Freistaats Thüringen, der Freunde und Förderer des Landestheaters Eisenach e.V. sowie der Beratergruppe Eisenach.

 

 

International Eisenach Bach Composition Prize 2020

The city of Eisenach is once again awarding the composition prize for orchestra in cooperation with the Thuringian Philharmonic Gotha Eisenach. The prize was launched in 2019 by the Cultural Office. At the same time, the Composition Prize is renamed the International Eisenach Bach Composition Prize and thus bears the name of the great son of the city of Eisenach, Johann Sebastian Bach, in the title. In doing so, the city of Eisenach expressly pays tribute to the work and memory of the most important composer in the world, who was born in Eisenach in 1685, and wants to update this mandatory cultural heritage with contemporary orchestral works.

 

The prize amount amounts to 4,000 euros and was doubled compared to the previous year thanks to funding from the Cultural Foundation of the Free State of Thuringia and civic engagement. This doubling contributes significantly to the importance and attractiveness of the composition prize, which is widely distributed worldwide through the Goethe Institutes as well as the relevant associations and universities. The Composition Prize is an important factor in the BachWelt_Eisenach in which all Bach actors of the city participate.

 

Participants in the competition for the International Eisenacher Bach Composition Prize are asked to deal freely with Beethoven's reference to Johann Sebastian Bach in their works. As is well known, Ludwig van Beethoven referred to Johann Sebastian Bach's Well-Tempered Piano in his late creative phase, especially in the late string quartets.

 

The competition criteria are:

• Duration: up to 15 minutes

• Instrumentation: 2.2.2.2.-4.2.3.0.-Pauke-Percussion, max. 3 players (large drum, small drum, 2 humpgongs, tubular bells, etc.), strings: 10-8-6-5-3

• The score must be anonymized. If the score is named, it is excluded from the competition

• Sending the scores exclusively in mail form as pdf. file to kulturamt@eisenach.de

• The submission email must be attached to a short biography (CV) as a separate file in German or English.

• Deadline for submissions is 14. Juni 2020

There is no age-related

 

Jury

An international jury formed for this purpose will decide on the prize in a non-public meeting from the submitted works. The jury's decision cannot be challenged. Announcement of the prize structure by 20 July 2020 at the latest. Legal redress is excluded.

 

World premiere / award-winning concert

The premiere is expected to take place in the 2020/2021 season by the Thuringian Philharmonic Gotha Eisenach, conducted by Marcus Huber.

 

Sponsors

The composition prize is sponsored by the Cultural Foundation of the Free State of Thuringia, the Friends and Sponsors of the Landestheater Eisenach e.V. and the Advisory Group Eisenach.