Wohnkonzepte

Eisenach zählt zu den Thüringer Städten mit dem höchsten Seniorenanteil. Derzeit haben über 13.000 Eisenacher Bürgerinnen und Bürger das 60. Lebensjahr überschritten. Dies entspricht zirka 30 Prozent der Einwohner. Damit stieg der Seniorenanteil an der Bevölkerung seit 1998 um mehr als fünf Prozent (1998: 10.920 Einwohner über 60 Jahre).

Diese demografische Entwicklung stellt die Stadt vor neue Herausforderungen. Deshalb rief die Stadtverwaltung gemeinsam mit dem Sozialausschuss eine Arbeitsgruppe „Alternative Wohnformen im Alter“ ins Leben. Einbezogen wurden die Senioren- und die Behindertenbeauftragte sowie Eisenacher Wohnungsunternehmen. In Zusammenarbeit mit den Wohlfahrtsverbänden und den privaten Anbietern von Hilfsangeboten soll ein bezahlbares Netz an Dienstleistungen aufgebaut werden. Die Stadtverwaltung wird diese Arbeitsgruppen moderierend und koordinierend unterstützen.

Wohnungsmarktprognose für die Stadt Eisenach

Die Stadt Eisenach hat das IfS Institut für Stadtforschung und Strukturpolitik GmbH beauftragt, in Zusammenarbeit mit Tobias Jacobs (Timourou Wohn- und Stadtraumkonzepte) ein Gutachten "Wohnungsmarktprognose für die Stadt Eisenach" zu erarbeiten. Hintergrund für die Beauftragung des Gutachtens ist, dass die Stadt Eisenach für die Jahre 2017 und 2018 die Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts (ISEK) beabsichtigt und für die Bearbeitung von Vertiefungsbausteinen (unter anderem die Bausteine "Wohnraumbedarf" sowie "Leerstand, Baulücken und Brachflächen") Informationen zur aktuellen Wohnungsmarktentwicklung und zum künftigen Wohnungsbedarf benötigt. Weiterhin sollte der Wohnungsleerstand als Vorarbeit für den komplexen Baustein "Leerstand, Baulücken und Brachflächen" in der ISEK-Fortschreibung erfasst werden.

 

Im Ergebnis sollen Wohnungsmarktanalyse und Wohnungsmarktprognose jeweils belastbare Aussagen treffen zu quantitativen und qualitativen Aspekten des Wohnens in Eisenach, unter anderem gestützt durch eine kontinuierlich angelegte systematische Leerstandserfassung. Zusätzlich sollten im Rahmen der Untersuchung Aussagen zum wohnungspolitischen Handlungsbedarf und zu Handlungsmöglichkeiten der Stadt Eisenach im Bereich Wohnen erarbeitet werden. Die Untersuchungsergebnisse sollten der Stadt Eisenach die Grundlagen bieten, den Handlungsbedarf für die zukünftige Stadtentwicklung abzuleiten und Maßnahmenvorschläge sowie Empfehlungen für Leitlinien in der Wohnraumentwicklung zu benennen.

 

Hier geht es zur Wohnungsmarktprognose (4 MB)

So erreichen Sie uns

Google Maps Amt für Bildung
Amt für Stadtentw.
Markt 22
99817 Eisenach
auf Google Maps anzeigen


Google Maps Volkshochschule Eisenach
Telefon:
03691 / 670-510
Fax:
03691 / 670-950
E-Mail


Montag
9-12 Uhr
Dienstag
9-12 & 14-15.30 Uhr
Donnerstag
9-12 & 14-18 Uhr
Freitag
9-12 Uhr
(oder nach Vereinbarung)