Präventionsmaßnahmen in den Bussen

abgesperrter Fahrerbereich

Presseinformation Wartburgmobil

Sehr geehrte Fahrgäste,

 

aufgrund der derzeitigen Lage zum neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 muss alles getan werden, um die Infektionsketten zu unterbrechen.

 

Aus diesem Grund werden in den Bussen der Verkehrsgemeinschaft Wartburgmobil (Verkehrsunternehmen Wartburgmobil (VUW) gkAöR, Verkehr Hainich OHG, Verkehr Werra OHG, Verkehr Werraland OHG) folgende Präventionsmaßnahmen ab dem 18. März durchgeführt.

 

Alle Fahrgäste werden gebeten, die hinteren Türen für den Ein- und Ausstieg zu nutzen.
Die vorderen Türen bleiben ab Mittwoch, 18. März, beim Stopp an den Haltestellen geschlossen. Gleichzeitig wird der Fahrerarbeitsplatz durch ein Absperrband gekennzeichnet. Mit dieser Maßnahme soll der Mindestabstand zum Fahrer gewährleistet werden. Es können keine Fahrscheine beim Fahrer gekauft werden. Fahrscheinkontrollen werden ausgesetzt.

 

Wir möchten Sie und unser Fahrpersonal mit dieser Präventionsmaßnahme schützen, damit wir so lange wie möglich ein Grundangebot an Mobilität für Sie aufrechterhalten können.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Bleiben Sie Gesund und lassen Sie uns zusammenhalten.

Ihr Team von Wartburgmobil