SANIERUNGSGEBIET "INNENSTADT"

Vorbereitende Untersuchung: 25.10.1990

Satzungsbeschluss: 04.11.1993/ 09.10.1998

Größe: ca. 44 ha

betroffene Grundstücke: 960
 

Ziel der Stadtsanierung ist, die städtebauliche Ordnung in der Innenstadt herzustellen,  Straßen, Plätze und die Gebäudestruktur zu erneuern, sodass sich das Gebiet zeitgemäß weiterentwickelt. Für das Sanierungsgebiet „Innenstadt“ werden insbesondere folgende Ziele verfolgt:

 

  • Bewahrung der städtebaulichen Qualität
  • Sanierung/ Erneuerung der öffentlichen Straßen, Plätze und Freiräume
  • Verbesserung der Infrastrukturausstattung
  • Errichtung öffentlicher Stellplatzeinrichtungen
  • Verkehrsberuhigung, Verbesserung der Aufenthaltsqualität
  • Stabilisierung des Gewerbe-, Handels- und Wohnstandortes
  • Abbruch von nicht benötigten Nebengebäuden
  • Erhalt der kleinteiligen Parzellenstruktur und Raumkanten
  • Modernisierung von Gebäuden, Baulückenschließung

Das Sanierungsgebiet „Innenstadt“ wird im umfassenden Verfahren durchgeführt. Eigentümer müssen spätestens nach Abschluss der Sanierung für ihr Grundstück einen Ausgleichsbetrag gemäß § 154 BauGB zahlen.

Zwischenstand im Gebiet

Bewegt man sich durch das Zentrum Eisenachs, sind vielerorts die Erfolge der Stadtsanierung zu sehen: Straßen und Plätze wurden erneuert, die meisten der Gebäude sind modernisiert und werden genutzt. Was durch Stadt, Eigentümer und Bürger geleistet wurde, wird offensichtlich, wenn man an den Zustand vor der Sanierung zurück denkt.

 

Wichtige öffentliche Bauvorhaben waren zum Beispiel:

  • Neugestaltung Fußgängerzone (Karl- und Querstraße)
  • Neugestaltung Markt, Lutherplatz, Esplanade, Johannisplatz
  • Sanierung Sophienstraße, Jakobstraße, Goldschmiedenstraße, Lutherstraße
  • Sanierung des Stadtschlosses
  • Sanierung der Wandelhalle

 

Dennoch bleibt viel zu tun im Sanierungsgebiet „Innenstadt“: Weitere Straßen und wichtige Plätze warten darauf, erneuert zu werden. Baulücken müssen geschlossen und wichtige Gebäude mit großen Potentialen wiedergenutzt werden.

 

Was bis zum Abschluss der Sanierung noch geschehen soll, wird seit dem Frühjahr 2019 von der Stadtverwaltung mit Hilfe des Sanierungsträgers KEM Kommunalentwicklung Mitteldeutschland GmbH intensiv geprüft. Im Frühjahr 2020 soll beschlossen werden, welche Vorhaben bis wann im Sanierungsgebiet „Innenstadt“ noch umgesetzt werden.

Ihre Ansprechpersonen

Abteilung Stadtplanung

Abteilungsleiter Herr Diedrich

Herr Nickol

Frau Häfner

 

 

03691/670-513

03691/670-521

03691/670517

Sanierungsbüro Eisenach (KEM Kommunalentwicklung Mitteldeutschland GmbH)

Sprechzeiten: dienstags und donnerstags

Ansprechpartner: Projektleiter Herr Kratzsch         

Goldschmiedenstraße 1                                         

99817 Eisenach

 

 

 

 

03691/7022850

E-Mail