LEUCHTEN SOLLST DU. KUNST IM DIALOG: NEUE SONDERAUSSTELLUNG IN DER PREDIGERKIRCHE

Da draußen tobt das Leben © Christian Manss

Manaf Halbouni (links) und Christian Manss © Daniel Kunze

Fragments Nr. 6 © Manaf Halbouni

„Leuchten sollst Du. Kunst im Dialog“ ist das Jahresthema 2022 in der Predigerkirche des Thüringer Museums Eisenach überschrieben. Unter demselben Titel steht die Ausstellung der beiden Künstler Christian Manss und Manaf Halbouni, die das Themenjahr einleitet. Die Ausstellung ist vom 3. April bis zum 26. Juni 2022 im Museum Predigerkirche zu sehen.

 

Die beiden Künstler interpretieren hier die Themen Licht und Raum mit farbig-leuchtenden und teils großflächigen Bildern und Skulpturen. Beiden ist die Suche nach eigenen Materialien und einer eigenen Ausdrucksform ein wesentliches Bedürfnis. Während der Bildhauer Halbouni in der künstlerischen Herangehensweise auf Eindeutigkeit setzt, verschleiert Manss in seinen Bildern Abgründe und Doppelbödigkeit unter scheinbarem Idyll.

 

Elisabeth-Skulptur

Die Skulptur „Fragments Nr. 6“ von Manaf Halbouni zeigt ein Kirchenfenster mit der Heiligen Elisabeth, die Wartburg im Hintergrund. Das seiner Funktion beraubte aber noch intakte Fenster steht als Fragment vergangener Zeiten allein, in einem Korsett aus Beton und Stahl, zwischen Sandsäcken – seine Leuchtkraft hat es nicht verloren.

 

Ohne Dialog und Miteinander bleiben nur Fragmente

„Es könnte keinen besseren Ort für diese Arbeiten geben als die Predigerkirche. Meine Bilder treten farbig leuchtend in den Dialog mit den Kirchenfenstern der Predigerkirche als auch mit den Objekten von Manaf Halbouni. Dieses Miteinander von Bild, Objekt und Raum ist das Ziel dieser Ausstellung. Denn ohne Dialog und Miteinander bleiben nur Fragmente, wie Manaf Halbounis Werke zeigen, oder zerschnittene, beengte und überhöhte Erinnerungen, wie in meinen Bildwelten von New York bis Waldfisch“, so Christian Manss.

 

Elisabeth-Projekt wird fortgesetzt

Auch 2022 soll in der ursprünglich ihr geweihten Predigerkirche an das Wirken der Thüringer Landgräfin, der heiligen Elisabeth, erinnert werden. Gebäude, Dauerausstellung, Sonderausstellungen und künstlerische Projekte fügen sich damit zu einem Gesamterleben.

 

Die Sonderausstellung “LEUCHTEN SOLLST DU. Kunst im Dialog“  wie auch das Jahresprojekt des Thüringer Museums Eisenach werden vom Förderverein „Freunde des Thüringer Museums Eisenach“ e.V. großzügig unterstützt.Die Ausstellung “LEUCHTEN SOLLST DU. Kunst im Dialog“ wird am 2. April 2022 eröffnet.

 

 

Christian Manss wurde 1978 in Eisenach geboren. Er studierte in Leipzig, lebt und arbeitet in Dresden und Zürich. Zahlreiche Stipendien, unter anderem der Stadt Dresden, der Kulturstiftung Sachsen, der Ludwig Stiftung und vieles mehr in Deutschland als auch Reisestipendien nach Südkorea, USA, Frankreich, Schweden oder Montenegro, zeichnen die Arbeit des Künstlers aus. Christian Manss stellte bisher in den USA, Südkorea, der Schweiz, Österreich, Großbritannien, Frankreich, Polen, Mexiko, Schweden, Montenegro und natürlich Deutschland aus. Er ist in zahlreichen institutionellen als auch privaten Sammlungen vertreten. Zum Webauftritt

 

Manaf Halbouni, geboren 1984 in Damaskus, lebt und arbeitet als Künstler in Berlin und Dresden. Er studierte Bildhauerei an der Universität der Schönen Künste in Damaskus und an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, von 2014 bis 2016 war er Meisterschüler bei Eberhard Bosslet. Zu seinen Einzelausstellungen und Kunstprojekten im öffentlichen Raum zählen OST WIND, Kunsthalle St. Annen, Lübeck (2020), Rubble Theater, Glasgow (2019), Monument, Dresden und Berlin (2018) und Nowhere is Home, Museum der Bildenden Kunst Leipzig (2016). Zu den Gruppenausstellungen, an denen er teilnahm, zählen How the light gets in, Johnson Museum of Art Ithaca (2019), Havanna Biennale de Cuba (2019), III. Berliner Herbstsalon (2017), ASYLUM, Bielefelder Kunstverein (2016) und SYRIE CRIS-ACTION, Institut du monde arabe Paris (2014). Er erhielt zahlreiche Preise, zuletzt den HAP-Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst. Manaf Halbouni war von Oktober 2019 bis Januar 2020 Stipendiat der Kulturakademie Tarabya. Zum Webauftritt

 

 

Predigerkirche:

Thüringer Museum Eisenach, Predigerplatz 2

Zum Webauftritt

 

Kontakt:

Tel. 03691 784-678

 

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Sonntag und Feiertage, 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr

 

Eintritt:

Erwachsene 4 Euro, ermäßigt 2 Euro

 

Dauerausstellung:

„Mittelalterliche Kunst in Thüringen“

 

Sonderausstellungen:

„LEUCHTEN SOLLST DU. Kunst im Dialog“ Christian Manss, Manaf Halbouni, 03.04.2022– 26.06.2022

 

noch laufend:

“Elisabeth. Erinnerungen aus der Gegenwart“, Fotografie, Uwe Jung-Kempe, noch bis 18.04.2022

 

Pressestelle

Ulrike Müller

Markt 1

99817 Eisenach

auf Google Maps anzeigen

 

Montag: 8-16 Uhr
Dienstag: 8-16 Uhr
Mittwoch: 8-16 Uhr
Donnerstag: 8-16 Uhr
Freitag: 8-15 Uhr
sowie nach Vereinbarung