Spendenaktion der Stadt Eisenach

Die Stadt Eisenach unterstützt das Hilfsprojekt ihrer ungarischen Partnerstadt Sárospatak für Geflüchtete in der Ukraine. Wenn Sie auch helfen möchten, können Sie Ihre Spenden auf folgendes Konto überweisen:

 

Wartburg-Sparkasse

Stichwort: VW.10140.333333 Ukrainehilfe/Sarospatak
IBAN: DE57 8405 5050 0000 0020 03

BIC: HELADEF1WAK

 

Besuch vor Ort: Das passiert mit dem Geld aus Eisenach

 

Anlaufstellen für Betroffene vom Krieg in der Ukraine

Wenn Geflüchtete ankommen und keine Unterkunft haben, ist die Leitstelle des Wartburgkreises unter Tel. 03691 7220 oder 112 zu erreichen. Dort werden die Anfragen aufgenommen und an die zuständigen Stellen weitergegeben.

 

Das Bundesministerium für Inneres und Heimat (BMI) hat ein Hilfe-Portal für Geflüchtete aus der Ukraine freigeschaltet. Es ist unter Germany4Ukraine erreichbar. Die Informationen sind mehrsprachig auf Ukrainisch, Russisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

 

 

Zentrale E-Mailadresse für Ukraine-Hilfe der Stadtverwaltung Eisenach

Anfragen zur Unterstützung von Geflüchteten können unter folgender E-Mail gestellt werden

 

 

Ansprechpartnerinnen der Stadtverwaltung

Joanna Santibanez Villegas

Beauftragte für Menschen mit Migrationshintergrund

Tel: 03691 670-405

 

Nicole Päsler

Integrationsmanagement

Tel.: 03691 670-436

 

 

Beratungsstellen in Eisenach

Flyer in deutscher und ukrainischer Sprache

Wenn Geflüchtete aus der Ukraine privat untergekommen sind, stehen ihnen zur Unterstützung Beratungsstellen in Eisenach zur Verfügung. Die Beratungsstellen kümmern sich unter anderem um die Anmeldung in Kindergarten und Schule, helfen beim Ausfüllen von Anträgen und sind beim Ankommen in Eisenach behilflich.

 

 

Beauftrage für Migration, Integration und Flucht vom Freistaat Thüringen

Hier  sind alle Informationen zu Einreise und Aufenthalt, rechtliche Grundlagen und landesweite Unterstützungsmöglichkeiten zusammengefasst.

 

 

Einreise, Aufenthalt und Arbeit

Informationen zur Einreise und zum Aufenthalt in Thüringen für ukrainische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger sind hier zu finden.

 

Hier informiert die Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung über Arbeitsstellen in Thüringen, die Anerkennung von Schulabschlüssen und Berufsabschlüssen sowie Sprach- und Integrationskurse.

 

 

Vereinfachte Aufnahme geflüchteter Ukrainer*innen

Das Bundesministerium des Innern und für Heimat hat die Länder über Folgendes informiert:

Aufgrund der aktuellen Lage in der Ukraine ist davon auszugehen, dass es für ukrainische Staatsangehörige, die sich derzeit zu Kurzaufenthalten in Deutschland befinden, nicht zumutbar ist, für die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis das Visumverfahren nachzuholen, sofern sie nicht mit dem hierfür erforderlichen Visum eingereist sind. Ukrainische Staatsangehörige, die visumfrei für einen Kurzaufenthalt nach Deutschland eingereist sind, können nach Ablauf der 90 Tage eine Aufenthaltserlaubnis für einen weiteren Aufenthalt von 90 Tagen einholen. Es gibt noch keine verbindliche Regelung zum Aufenthaltsstatus, das heißt, wie der Zugang zu Sozialleistungen,  Krankenkasse usw. gewährleistet ist. Das entscheidet sich erst in den nächsten Tagen.

Fragen dazu beantwortet das Amt für Versorgung und Migration des Wartburgkreises. Link

 

 

Kindergarten und Schule

Informationsbroschüre für Eltern in ukrainischer, russischer und deutscher Sprache zu Kindertageseinrichtungen und Schule in Thüringen.

 

 

Weitere Informationen

Ausführliche Informationen sowohl in Schriftform, als auch mit ReadSpeaker in Audioform zur Situation an den Grenzen, zur Einreise und zum weiteren Aufenthalt in Deutschland in den Sprachen Deutsch, Ukrainisch und Russisch wird angeboten vom Handbook Germany. Link

 

 

Hilfeangebote für Frauen und Kinder

Online-Deutschkurse für Geflüchtete im vhs-Lernportal

Der Deutsche Volkshochschul-Verband bietet die Deutschkurse auf seiner Lernplattform jetzt in einer Version auf Ukrainisch an. Das Online-Portal umfasst eine breite Palette an Kursen, in denen Anfänger*innen wie Fortgeschrittene Deutschkenntnisse für Alltag und Beruf erwerben können. Alle Kurse stehen den Geflüchteten kostenfrei zu Verfügung. Es werden lediglich ein Smartphone und ein Internetzugang benötigt. Mit den ebenfalls auf Ukrainisch vorhandenen Apps zu den Deutschkursen kann zudem offline gelernt werden.


Alle Lernenden werden von Online-Tutor*innen unterstützt, diese korrigieren Aufgaben, motivieren und geben Lerntipps. So können insbesondere diejenigen Geflüchteten, die noch keinen Platz in einem Deutschkurs vor Ort gefunden haben, die Zeit nutzen, um selbständig mit dem Deutschlernen zu beginnen.

Weitere Hilfsangebote

Die Telekom bietet Geflüchteten kostenfreie SIM-Karten für Mobiltelefone an.

 

Flyer Ukraine UA

Flyer Ukraine DE

Flyer Ukraine EN

 

 

Miteinander reden statt übereinander

Der Interkulturelle Verein Eisenach e. V. (IKV) bietet auf seiner Website Unterstützung für die Menschen an, die vom Krieg in der Ukraine besonders betroffen sind. Link

 

Wöchentlich trifft sich der IKV an jedem Donnerstag von 16 bis 18 Uhr im Nachbarschaftszentrum in der Goethestraße 10A. In der aktuellen Situation soll der Treffpunkt insbesondere Menschen aus der Ukraine und Russland Raum geben, um miteinander ins Gespräch zu kommen, Unterstützung zu finden und Hilfe zu organisieren. Das Angebot darf gerne weiterempfohlen oder selbst genutzt werden.

 

 

Newsletter Integration

Im Newsletter Integration fasst alle aktuellen Informationen zusammen und setzt über den derzeitigen Stand in Kenntnis.

Ausgabe 02/2022

 

Video- und Audiodolmetschen

Das Landesprogramm Dolmetschen ist ein kostenloses Angebot für Video- und Audiodolmetschleistungen, das Zugewanderte und berechtigte Stellen in Thüringen bei der Integration unterstützt.

Flyer Videodolmetschen

 

Spenden

Die Stadt Eisenach bittet darum, von Sachspenden abzusehen. Wenn Sie dennoch spenden möchten:

 

Aktion Deutschland Hilft
Konrad-Adenauer-Ufer 85, 50668 Köln
Spendenkonto:
(Bank für Sozialwirtschaft Aktiengesellschaft)
IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30

Link

 

Aktionsbündnis Katastrophenhilfe
Caroline-Michaelis-Str. 1, 10115 Berlin
Spendenkonto:
(Commerzbank)
IBAN: DE65 100 400 600 100 400 600
BIC: COBADEFFXXX

Link